Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Jürgen Brandt?

Seit gestern (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2022 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute beantwortet ZS – Verleger Jürgen Brandt unseren „anderen“ Fragebogen:

Jürgen Brandt: „Mehr lesen möchte ich darüber, wie wir es schaffen, unsere Gesellschaft wieder offener und dynamischer zu gestalten. Wir benötigen das dringend, um die riesigen Herausforderungen der Zukunft zu meistern“

 

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?

Beruflich? Der Tag, an dem wir uns nach fast zwei Jahren Teams-Meetings mit allen Führungskräften der Edel-Gruppe endlich wieder persönlich treffen konnten. An solchen Tagen merkt man, wie glücklich man sein kann, einen solchen Kollegenkreis zu haben.

Worüber haben Sie sich 2021 am meisten geärgert?

Über die Vielzahl der Menschen, denen mit Vernunft nicht beizukommen ist.

Was war 2021 Ihr schönster Erfolg?
Dass wir das Zusammenwachsen der Edel Verlagsgruppe zu einer Einheit so gut hinbekommen haben.

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?

Ach, es sind eher viele kleine Dinge, die nicht so gelingen, wie man sich das vorstellt. Aber daraus lernen wir ja nun mal auch. Dann heißt es: Kopf hoch, weitermachen!

Ihre schönste Buchhandlung / Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?
Mir gefällt sehr, was Julia Eisele mit Ihrem kleinen, aber feinen Verlag erreicht hat. 

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im kommenden Jahr nichts mehr lesen?
Vom C-Wort und allen damit verbundenen Diskussionen.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?
Wie wir es schaffen, unsere Gesellschaft wieder offener und dynamischer zu gestalten. Wir benötigen das dringend, um die riesigen Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?

Bitte alle! Neue Fehler sind ok. Alte zu wiederholen nicht.

Und welchen Fehler werden  Sie trotzdem wiederholen?
Wenn ich das wüsste…

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?
Das Teenie-Backbuch aus unserem Dr. Oetker Verlag steht sicherlich ganz vorne. Aber auch Stark gegen Schmerzen mit unserem Traum-Duo Helge Riepenhof und Holger Stromberg bei ZS sowie Sarah und Samuel Kochs Kuscheltierkommando bei Edel Kids Books haben uns ganz viel Freude bereitet. Dessen großer Verkaufserfolg und die Nominierung zum Deutschen Kinderbuchpreis zeigen, dass Qualität und eine hohe Auflage auch zusammenkommen können.

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?
Für mich sind all unsere Bücher wichtig. Ich mochte diese Heraushebung einzelner Titel noch nie. Wenn wir ein Buch machen, glauben wir daran und tun alles, damit es außergewöhnlich gut und ein Erfolg wird.

Von wem würden Sie gern auch mal  die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?

Von Julia Eisele. 

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben,  hätten Sie gern beantwortet?

Werden die Ratgeberverlage in Zukunft noch auf der Frankfurter Buchmesse zu sehen sein?

Hier können Sie die auch beantworten:

Nur, wenn die Messe sich wirklich Gedanken darüber macht, wie sie diese tolle und wichtige Buchkategorie anders, wirkungsvoll und zu einem vertretbaren Preis-Leistungsverhältnis inszeniert.

Gestern beantwortete Dagmar Becker-Göthel unseren „anderen“ Fragebogen,  morgen fragen wir Alexander Oetker.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.