Der andere Fragebogen Wie war Ihr Jahr, Bernhard Schmid?

Seit dem 6. Dezember (Nikolaustag) fragen wir wieder bis zum 6. Januar 2021 (Heilige Drei Könige) in der Buchbranche herum: „Wie war Ihr Jahr?“. Heute antwortet Karl May-Verleger Bernhard Schmid:

Bernhard Schmid: „Ungern höre ich den Satz von manchem Buchhändler zu Karl May Danach hat niemand bei uns gefragt. Denn tatsächlich wird jeden Tag nach einem spannenden Buch gefragt und da gibt es kaum etwas Besseres als Karl May.“

Welcher Tag war Ihr schönster in diesem Jahr?

Jeder Tag bevor Corona uns in Deutschland erreichte.

Worüber haben Sie sich 2020 am meisten geärgert?

Beruflich: Wie so oft: über Amazon – wir können nicht mit, aber auch nicht ohne den Online-Giganten.

Privat: Wie so viele andere auch, über den Wegfall schöner geplanter Reisen.

Was war 2020 Ihr schönster Erfolg?

Eine ¾-Seite in der BILD zu unserer Neuerscheinung „100 Jahre Karl May im Kino“! Welcher Verlag, welches Buch schafft das sonst?

Und Ihr traurigster Misserfolg war…?

Der Ausfall der meisten Karl-May-Festspiele und dadurch weniger als erhoffte Verkäufe unserer Pierre-Brice-Edition.

Ihre schönste Buchhandlung/Ihr liebster Verlag in diesem Jahr?

Alle Buchhandlungen, die Karl May in ihrem Sortiment anbieten!

Und unbescheiden, wie wir sind: der Karl-May-Verlag – auch nach 107 Jahren noch gesund und munter!

Von welchem Thema wollen Sie (warum) im kommenden Jahr nichts mehr lesen?

Corona und Lockdown natürlich. (Begründung erübrigt sich.)

Zudem den Satz von manchem Buchhändler zu Karl May: „Danach hat niemand bei uns gefragt.“ Denn tatsächlich wird jeden Tag nach einem „spannenden Buch“ gefragt und da gibt es kaum etwas Besseres.

Und über welches Thema wollen Sie mehr lesen?

Wiederbelebung der Karl-May-Verkäufe! Durch den neuen Kinofilm-Start „Der junge Häuptling Winnetou“ im Oktober 2021 haben wir dazu größte Zuversicht.

Welchen Fehler aus diesem Jahr möchten Sie im kommenden Jahr vermeiden?

Meinen Schreibtisch wieder so aufzutürmen, dass er kaum noch „abarbeitbar“ ist.

Und welchen Fehler werden  Sie trotzdem wiederholen?

Mir zu viele Dinge auf einmal vorzunehmen.

Welches Buch hat Ihnen in diesem Jahr besonders viel Freude gemacht?

Gleich 3: „100 Jahre Karl May im Kino“ und die neuen Gesammelten Werke, Bände 95 und 96, von Karl May, „Briefwechsel mit seinen ‚Kindern‘“

Welches wird Ihr wichtigstes Buch im neuen Jahr?

Gleich zwei: „Karl May auf der Bühne“ (Beginn einer Trilogie) + „Der junge Häuptling Winnetou –  das große Fanbuch zum Film“

Von wem würden Sie gern auch mal  die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?

Christian von Zittwitz

Und welche Frage, die wir nicht gestellt haben, hätten Sie gern beantwortet?

Welches ist Ihr Lieblingsbuch von Karl May?

Hier können Sie die auch beantworten:

Die kann man hier gar nicht alle aufzählen, aber mit vielen anderen teile ich die Meinung, dass der sechsbändige Orientzyklus von „Durch die Wüste“ bis „Der Schut“ am schönsten ist.

Gestern antwortete Ralf Tornow, morgen fragen wir Wolfgang Hörner

Kommentare (1)
  1. Eine Antwort hat mich sher verblüfft: „Von wem würden Sie gern auch mal die Antworten auf diesen Fragebogen lesen?” – „Christian von Zittwitz.” Müsste da nicht konsequenterweise stehen: Karl May? Fragt sich und alle anderen
    mit fröhlichen Weihnachtswünschen
    Martina Rellin aus der Rellin Schreibwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.