"Lesen macht stark!" Alexander Bücken erobert als „SuperBücherHeld“ die Herzen seiner Kunden – aber auch die Medien

„Lesen macht stark“: Alexander Bücken als Overather Buchhändler (o.) und nach seiner Verwandlung zum „SuperBücherHeld“ (r.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Beginn der Corona Krise hatte sich Alexander Bücken an sein altes Superman-Kostüm erinnert und war in den hautengen Ganzkörperanzug („das war eng aber dafür sicherer als eine Maske“) gestiegen, um seinen Kunden „etwas Freude, Abwechslung und natürlich auch ihre Bücher zu bringen“ (Bücken).

Sein heldenhafter Einsatz als „SuperBücherHeld rund um die Uhr“ hat auch dazu beigetragen, dass sich nicht nur an seinem Heimatort Overath herumgesprochen hat: Auch online kann man Bücher vor Ort Bücher kaufen und sogar abholen. Das war jedenfalls sein Schlachtruf, mit dem er bei seinen Einsätzen am Ort ins Feld zog. Und ihm hat seine fröhliche Idee in den Monaten seither auch überregional einen gehörigen Presserummel eingebracht, zuletzt vor ein paar Tagen mit einem schönen Bericht im Deutschlandfunk. Auf seiner Webseite kann man die Links zu der bisherigen Medienresonanz anklicken,  auch das Morgenmagazin hat schon berichtet.

Amazon muss sich wohl bald warm anziehen – jetzt schon grüßt „der BücherSuperHeld“ auf seiner Autogrammkarte „den Rest der Welt“. Seine Botschaft:

„Lesen macht stark!

Du möchtest auch ein SuperBücherHeld werden?
Das ist ganz einfach:

Schnapp Dir ein Buch und fange an zu lesen, denn lesen ist cool!

Es bringt Dich in fremde Welten, Du erlebst spannende Abenteuer, lernst andere Meinungen und Ansichten kennen.

Es ist Dein eigenes Kino im Kopf.

Ich wünsche Dir viel Spaß in Deinem neuen Heldenleben“.

Und damit seine Fans ihn nicht vergessen, gibt  es jetzt regelmäßig auch auf YouTube fröhliche Filmchen von und mit dem SuperBücherHelden.

44 sind es derzeit schon, wenn wir richtig nachgezählt haben.

Hier sind auch diese zu besichtigen.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.