Segeberger Feder 2009 für Kathrin Lange

Kathrin Lange ist am vergangenen Wochenende für ihr historisches Jugendbuch Das Geheimnis des Astronomen (Fischer TB) in Bad Segeberg mit der „Segeberger Feder“ ausgezeichnet worden.

Die Auszeichnung ist der bislang einzige ausgelobte Jugendbuchpreis des Landes Schleswig-Holstein. Segeberg-Bürgermeister Dieter Schönfeld überreichte Kathrin Lange die Skulptur plus Urkunde.

Die Sterne und der Blick hinauf zu ihnen haben es der Autorin seit vielen Jahren angetan. Den Nerv der Jury, mehr als 100 Kinder zwischen zwölf und 16 Jahren, hat die Autorin auf jeden Fall getroffen. Sie kürten den Roman um die zwölfjährige Marie zu ihrem Sieger. Laudatorin Helga Preugschat, Lektorin bei Fischer: „Kathrin Lange zaubert mit ihren Worten vergangene Zeiten herbei und erschafft lebendige Charaktere“.

Kathrin Lange, Mitglied im Autorenkreis Quo Vadis, ist die 8. Preisträgerin der Segeberger Feder, die vor ihr u.a. Isabel Abedi und Thomas Finn erhielten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.