Amazon baut Präsenz in Österreich und der Schweiz aus

Spezifisches Angebot für individuelle Kundeninteressen. Der amerikanische Online-Buchhändler Amazon will künftig auf Österreich und die Schweiz abgestimmte Services anbieten. Dafür wurden spezifische Shops eingerichtet, deren Angebote die Kaufgewohnheiten des jeweiligen Landes reflektieren.Wie bei Amazon soll es eigene länderspezifische Angebote bei den Produkten Buch, Musik, DVD und Video geben. Außerdem gibt es eigene Bestsellerlisten in den Bereichen Musik und Film. Betreut werden die Österreich-Shops von österreichischen Redakteuren. Wie viele das genau sind, konnte bei amazon.de gegenüber pressetext.austria niemand sagen.Die Produktpalette ändert sich kaum, in jedem Land wird Gleiches zu gleichen Preisen angeboten. Das ist auch ein Grund dafür, dass eine eigene Niederlassung in Österreich laut Auskunft von Frühwald nicht geplant ist. Dennoch will amazon.de mit der verstärkten Österreich-Präsenz dem allgemeinen Unternehmensziel, genau auf die Kundenwünsche einzugehen, besser nachkommen.“Wir streben danach, unseren Kunden in der Schweiz und in Österreich das gleiche Serviceangebot zu bieten, wie wir dies auch in Deutschland tun“, erklärt der Geschäftsführer von Amazon.de, Philipp Humm. Dazu gehöre der inhaltliche Ausbau der auf Österreich und die Schweiz abgestimmte Serviceleistungen unter amazon.at und amazon.ch. In Bezug auf die Unsicherheiten im Zahlungsverkehr via Kreditkarte gab Frühwald an, dass es bei amazon.de bis dato zu keinem einzigen Fall von Missbrauch der Daten gekommen ist. Die Stiftung Warentest hat den Online-Shop unlängst als eine der zwei sichersten Webseiten ausgezeichnet. „Wir tun auch sehr viel für die Sicherheit der Kunden“, erklärte Frühwald.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.