Ausschreibung für Literaturpreis „Der Goldene Lorbeer“

Der Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis schreibt erstmals
den Literaturpreis „Der Goldene Lorbeer“ aus.

Gewürdigt werden sollen inhaltlich und literarisch herausragende aktuelle Veröffentlichungen aus dem Genre historischer Roman. Der Preis soll sich dauerhaft im Literaturbetrieb etablieren und ist mit maximal 15.000 Euro Preisgeld, dotiert, aufgeteilt auf drei Preisträger, die in Gold- und Silbermünzen überreicht werden.

Die Arbeiten müssen den klassischen Kriterien des historischen Romans entsprechen, verbunden mit Recherche und erkennbarem Quellenstudium. Eingereicht werden können Neuerscheinungen oder verlagsverträglich zur Veröffentlichung vorgesehene fertiggestellte Manuskripte (jeweils fünf Exemplare), ein zur Publizierung freigegebener Auszug aus dem eingereichten Roman, eine kurze inhaltliche Beschreibung des Romans und eine Kurzbiographie des Autors. Fantasy-Romane und Übersetzungen werden nicht berücksichtigt.

Die Jury besteht aus Prof. Johann Holzner und Prof. Wolfgang Wiesmüller (Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik, Universität Innsbruck), Prof. Horst Bosetzky (Vorsitzender des Verbandes Deutscher Schriftstelle in Berlin), einem weiteren Autor von QUO VADIS sowie einer freien Journalistin.

Weitere Details im Internet unter www.akqv.org/litpreis.htm.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.