Außenminister Steinmeier trifft sich in Prag mit Lenka Reinerová, um über das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren zu sprechen

An diesem Wochenende wird der deutsche Außenministers Frank-Walter Steinmeier er in Prag mit seinem tschechischen Amtskollegen Schwarzenberg zusammentreffen. Eins seiner vielen Themen: das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren, das Lenka Reinerová [mehr…] nach unglaublichen Mühen in Lebens gerufen hat.

Beide Außenministerien unterstützen das Projekt. Steinmeier wird mit dem Prager Bürgermeister Pavel Bém die zukünftigen Räume des Hauses besichtigen – und sich einmal mehr mit Lenka Reinerová treffen.

Seit den 60er Jahren kämpfte Lenka reinerová um dieses Literaturhaus. 1968 scheiterte der Plan an der Niederschlagung des Prager Frühlings. 2003 wurde der Stiftungsrat des Prager Literaturhauses deutschsprachiger Autoren gegründet, 2006 bekam dieses Literaturhaus erste Büroräume und damit eine Adresse.

Nächstes Jahr wird es in Räume im Museum der Karlsbrücke umziehen. Neben Reinerová gehören der Germanist Kurt Krolop und der ehemalige tschechische Botschafter Frantisek Cerný dem Vorstand an. Sie wollen deutsch-tschechische Literaturbegegnungen ermöglichen, aber auch an die Vergangenheit der deutschsprachigen Prager Literatur erinnern.

Ulrike Krickau berichtet in der „Frankfurter Rundschau“: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/?em_cnt=1240884

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.