Bücher und Autoren heute in den Feuilletons von FAS und WamS – und „war das wirklich so?“ und eine Schattenfrau

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Allgemeine

„Und sie existiert doch“: Der „Neue Realismus will das Selbstverständliche endlich auch wieder in der Philosophie durchsetzen“ – Der Neue Realismus (Suhrkamp) und Manifest des neuen Realismus von Maurizio Ferraris (Klostermann).

„Der Zufallsjournalist“: Wie der Kunsthistoriker Martin Warnke zum Berichterstatter im Auschwitz-Prozess wurde: Zeitgenossenschaft. Zum Auschwitz-Prozess 1964 von Pablo Schneider und Barbara Welzel (diaphanes).

Eine KLEINE MEINUNG zu

Herbert Bosses Autorschaft ist Werkherrschaft (Wilhelm Fink Verlag) ist wieder lieferbar, „faszinierend“.

„Moment mal, war das wirklich so?“: Anlässlich des neuen Bandes Märzgefallene] von Volker Kutscher „ein Streifzug auf den Spuren seines Helden {Gereon Rath“ (K&W).

In WISSENSCHAFT:

„Als Europa den Orient erfand“: Über div. Ausgaben von 1001 Nacht]

und:

{Die Enzyklopädie des Märchens (de Gruyter) ist abgeschlosen.

Welt am Sonntag

„Ich war die Schattenfrau“: Corinne Pulver schreibt über Siegfried Unseld und Martin Walser; sie hatte mit beiden eine Affäre.

Anlass ist das „imponierende“ Siegfried Unseld. Sein Leben in Bildern und Texten (Suhrkamp).

„Brautkleid für einen Dackel“: Über Shocking Life, die Biographie der Designerin Elsa Schiaparelli (Parthas).

In REISE:

„Der Bauch von Konstantinopel“: Ein Textauszug aus dem „großartigen Buch“ von 1878 (!) Istanbul. Hauptstadt der Welt , neu herausgegeben bei Corso.

„Mit der Schrotflinte auf das Scheunentor“: Ein Gespräch mit den Autoren des Atlas der Vorurteiile (Parthas).

in WISSEN:

„Alte Rassen haben bessere Instinkte“: Ein Gespräch über Seltene Nutztiere der Alpen (Pustet])
Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.