Die Verlage Beltz und Böhlau werden ab Mitte 2001 Mitglied bei UTB

Zum 1. Juli 2001 beteiligen sich die Verlage Beltz Weinheim und Böhlau Köln/Wien als Gesellschafter der UTB für Wissenschaft, womit sich der Kreis auf 15 wissenschaftliche Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erweitert. Beltz möchte die Marktmöglichkeiten für die eigenen Titel erweitern. Geplant ist, besonders gut laufende Bücher aus dem aktuellen Fachbuchprogramm über die UTB zu vertreiben. Böhlau möchte neu konzipierte Lehrbücher aus den Geistes- und Sozialwissenschaften in die Verlagskooperation einbringen. Böhlau Köln arbeitet bereits seit Anfang 2000 gemeinsam mit dem Primus Verlag und der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft mit der UTB in der Vertriebskooperation Forum zusammen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.