EPPG will weiter wachsen und kauft österreichische Baudatenbank

Die Fachinformationsgruppe European Professional Publishing Group (EPPG) wächst weiter. Zuletzt ist sie „auffällig“ geworden durch den Kauf des Münchner Compact Verlages [mehr…].

Jetzt hat sie mit der Info-Techno Baudatenbank GmbH einen der österreichischen Marktführer für Fachinformationen in der Bauindustrie übernommen: Das im Jahr 1992 in Mondsee bei Salzburg gegründete Unternehmen hat ein Produkt-Informationssystem für Baustoffe und Bauprodukte („Österreichische Baudatenbank“) sowie eine internetbasierte Plattform für Ausschreiber und Bieter im Baubereich („Ausschreibungsdatenbank“). Verkäufer ist das internationale IT- und Softwareunternehmen Sword Group.

Ferdinand Freiherr v. Wrede

Unternehmensgründer Rudolf Wienerroither bleibt der Info-Techno Baudatenbank als Geschäftsführer erhalten. Er behält weiterhin, ebenso wie der im Management des Unternehmens tätige Gerald Wieberger, einen Minderheitsanteil an dem Unternehmen.

„Die Info-Techno Baudatenbank ist ein solide geführtes Unternehmen, das sehr gut in das Konzept der EPPG passt“, sagt EPPG-Geschäftsführer Ferdinand von Wrede. Nach seinen Worten soll die Gruppe schrittweise zu einem der führenden europäischen Anbieter von Fachinformationen ausgebaut werden und verfolgt mit der Info-Techno Baudatenbank eine klare Wachstumsstrategie: „Das Datenbankgeschäft ist eine der wesentlichen Möglichkeiten, im Internet Umsätze zu generieren und so Geld zu verdienen. Mittelfristig werden wir die Angebote der Info-Techno Baudatenbank auch auf andere Länder und Branchen übertragen“, erläutert Ferdinand von Wrede seine Strategie.

„Wir freuen uns, dass wir mit der EPPG eine finanzstarke und im Fachinformationsbereich erfahrene Gruppe hinter uns haben. Im Verbund mit den anderen Fachverlagen kann die Info-Techno Baudatenbank trotz der Krise weiter wachsen und in andere Regionen und Branchen expandieren“, sagt Rudolf Wienerroither.

Gesellschafter der European Professional Publishing Group ist die Management Capital Holding.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.