Ernst Klett Verlag verleiht Drachen-Oskar

Mit seiner Geschichte „Der kleine Drache im Urwald“ hat der achtjährige Philipp Butzke aus Alzenau die Jury überzeugt und den Grundschulschreibwettbewerb, der dieses Jahr zum sechsten Mal stattfand, gewonnen. Heute unterzeichnet der Nachwuchsschriftsteller seinen Autorenvertrag und nimmt den Preis entgegen.

Philipp Butzke, Schüler der Klasse 2b in der Erich-Kästner-Grundschule, hat sich gegen 320 andere junge Autorinnen und Autoren behauptet und den ersten Platz belegt. Sein Klassenkamerad, Felix Hempfling, hat den dritten Platz belegt. Der zweite Platz ging an Karina Schütz; sie besucht die vierte Klasse in der Gothaer Grundschule Brüder Grimm.

Aufgabe beim jährlich stattfindenden Drachen-Schreibwettbewerb war es, eine Geschichte zu schreiben, die ein kleiner Drache erlebt. Dieser kleine Drache ist die Leitfigur der Nachmittagslernreihe „Die kleinen Lerndrachen“ des Klett Verlages. An diesem Schreibwettbewerb kann jeder Grundschüler in Deutschland, teilnehmen. Eine zehnköpfige Jury wählt den Gewinner aus. In diesem Jahr wurde der Wettbewerb in Kooperation mit der Kinderzeitschrift Hallo veranstaltet, die vom Sparkassen SchulService des Deutschen Sparkassenverlags herausgegeben wird.

Der Ernst Klett Verlag will mit dem Wettbewerb „die Förderung junger Talente fördern und Schüler dazu ermuntern, ihre schriftstellerische Kreativität zu entfalten“. Die Gewinner haben Büchergutscheine erhalten, zudem wurde der Schulbibliothek des ersten Gewinners eine Sachspende überreicht. Der Sieger hat einen „Drachen-Oscar“ erhalten. Die Siegergeschichte wurde illustriert und in einer Auflage von 80.000 Exemplaren gedruckt. Erhältlich ist sie ab Ende April 2005 kostenlos im Buchhandel.

Die Ausschreibung für den Drachen-Oscar 2006 beginnt im Mai 2005, der Einsendeschluss der 15. Dezember 2005. Info: www.klett.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.