Frankfurt verliert weiteren Verlag: Edition Peters legt seine deutschen Standorte in Leipzig zusammen

Drei Jahre nach dem Zusammenschluss der Peters-Firmen in Frankfurt, Leipzig, London und New York zur Edition Peters Group haben die Gesellschafter der Unternehmensgruppe beschlossen, die beiden deutschen Standorte des traditionsreichen Musikverlages am Stammsitz Leipzig zusammenzulegen. In Folge wird die Frankfurter C. F. Peters Ltd & Co. KG Mitte kommenden Jahres in die Leipziger Talstraße 10 umziehen.

Allen 17 Mitarbeitern sei eine Weiterbeschäftigung in Leipzig angeboten worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Entscheidung über die Zusammenlegung vorausgegangen waren der Ankauf der berühmten “Musikbibliothek Peters” durch die Stadt Leipzig Anfang dieses Jahres und intensive Gespräche mit der Stadtverwaltung und dem Freistaat Sachsen vorangegangen. „Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, den seit 1950 bestehenden Frankfurter Standort aufzugeben“, so Nicholas Riddle, CEO der Edition Peters Group. „Die Bündelung unserer deutschen Firmen in Leipzig bietet uns jedoch optimale Möglichkeiten.“ Von der großen Nähe zu bedeutenden Einrichtungen wie dem Bach-Archiv oder dem Gewandhaus-Orchester erwarten Eigentümer und Management zukünftig wesentliche inhaltliche und konzeptionelle Impulse für den Musikverlag. Mit der Zusammenlegung kehrt einer der ältesten deutschen Musikverlage endgültig in seine Heimatstadt zurück.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.