Hörverlag ist Kooperationspartner der neueröffneten Pinakothek der Moderne

Am 16. September öffnet die Pinakothek der Moderne in München ihre Pforten. Der Hörverlag, das ist jetzt gemedet worden, ist Kooperationspartner des Hauses, das schon jetzt zu den bedeutendsten seiner Art in der Welt zählt. Ziel dieser Zusammenarbeit ist, im Umfeld von Bildender Kunst, Design und Architektur auch der Literatur in der Pinakothek der Moderne eine Bühne zu bieten, um sich – in akustischer Form – zu entfalten und Impulse zu setzen.

In der Eröffnungswoche ermöglicht der Hörverlag den Besuchern die Möglichkeit, zwei der herausragendsten Veröffentlichungen des Verlages kennenzulernen. Am Dienstag, 17.09.2002, von 16.00 – 20.00 Uhr, am Donnnerstag, 19.09.2002, von 10.00 – 16.00 Uhr und am Samstag, 21.09.2002, von 16.00 – 23.00 Uhr, ist im Auditorium der Pinakothek der Moderne die Originalton- Collage „Unter dem Gras darüber. Erinnerungen an 100 Jahre Deutschland“ von Inge Kurtz und Jürgen Geers zu hören. In der fast 15-stündigen und mehrfach prämierten Tondokumentation(Produktion hr2 und text und ton) berichten mehr als 100 Zeitzeugen aus 100 Jahren deutscher Geschichte.

Und am Donnerstag, den 19.09.2002, um 20.00 Uhr liest im Auditorium der Pinakothek der Moderne Peter Matic aus Marcel Proust: „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“. Peter Matic, Ensemble – Mitglied des Wiener Burgtheaters, erhielt 2001 den „Albin Skoda-Ring“, der alle 10 Jahre einem „besonders hervorragenden Sprecher unter den lebenden Schauspielern des deutschen Sprachgebietes“ verliehen wird. (Vielen wird Peter Matic vor allem auch als Synchronsprecher des Hollywood-Schauspielers Ben Kingsley bekannt sein.) Peter Matic liest an diesem Abend Auszüge aus dem ersten Teil ( „In Swanns Welt“ ) des für die Moderne so herausragend wichtigen Schlüsselwerkes. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.