Im neuen BuchMarkt (1): Uwe Rosenfeld: „Kommunikation ist eine Überlebensfrage“

Uwe Rosenfeld im neuen BuchMarkt-Heft

Sie haben den ganzen September (und noch viel länger) Zeit für das neue BuchMarkt-Heft – schließlich ist das Heft nicht nur für den Tag gemacht. Aber wie wärs heute Abend mit Uwe Rosenfeld: „Kommunikation ist eine Überlebensfrage“?

Als Dr. Uwe Rosenfeld, der heutige Marketing- und Vertriebsleiter bei S. Fischer, noch Verlagsvertreter war, hätte er nach dem 20. Besuch für seine restlichen Buchhandlungen „schon vor Betreten des Ladens die Bestellzettel ausfüllen können“. Im Ernst, sagt er im Interview, das wir aus Anlass des 125. Velagsjubiläums mit ihm führten, es gehörte schon immer zum Mythos, dass kleine Buchhandlungen anders als mit Bestsellern sortiert seien, denn manche erhalten auf dem Land die Grundversorgung aufrecht und das ist auch gut so. Umgekehrt gibt es auch Filialisten, die durchaus sortieren können und wissen, was ihre Kunden brauchen. Buchhandlungen brauchen heute ein tragfähiges Konzept, wie sie bei wenigen Mitarbeitern so viel Verkaufsinformationen wie möglich an die Front bekommen. Wenn Einkauf und Verkauf sich immer weiter voneinander abkoppeln, könne nur ein informierter Buchhändler gut verkaufen. Schon deshalb sei die Kommunikation zwischen Verlagen und Handel eine Überlebensfrage, erst Recht wenn jetzt Amazon und Apple auftreten… zum Abo mit einem tollen Angebot gehts HIER.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.