KiWi mit Extra-Netzauftritt für Paperback-Programm

Eben ist eine der fröhlichsten Webseiten eines Verlages online gegangen. Und wenn die

Titel der neuen Web-Seite mit Kiwi

Macher der neuen Webseite www.kiwi-extrablatt.de dort schreiben „Das steht auf keinem anderen Blatt“, dann stimmt das. Selten haben wir mit soviel Spaß gestöbert….

Der Hintergrund, warum Kiepenheuer & Witsch neben seiner eingeführten Webseite www.kiwi-koeln.de seit heute eine weitere Webseite hat, wird dort angesprochen: „Für uns sind die KiWi-Paperbacks (mehr als 100 inzwischen pro Jahr) mehr als Taschenbücher, und inzwischen gibt es erklärte KiWi-Fans, die mehr wissen möchten über diese Bücher und die Menschen dahinter. Das „Extrablatt“ berichtet speziell: über die Menschen und über Bücher, in denen es eine neue literarische Stimme zu entdecken gilt, oder die über aktuelle politisch-gesellschaftliche Themen aufklären.“

Gestaltet und konzipiert wurde die Seite von dem Büro klees.com www.klees.com – und herausgekommen ist ein Online-Auftritt, der einen neuen Standard setzt; auch in puncto Entertainment und hintergründigem Witz: Das KiWi-Extrablatt wird Material bieten, das auf „keinem anderen Blatt steht“ – von Lesezeichen zum Ausdrucken bis hin zu Shopping-Tipps und Rezepten etwa für ein Meeresfrüchte-Risotto à la Schätzing von KiWi-Starautor Frank Schätzing – schon jetzt zu sehen, was da an praktischen Tips und Links entstehen wird.

Und es findet sich auch Trost für Kölner Fußballfans: Sie sind in ihrem Frust nicht allein, wie dieser ebenfalls dort entdeckte Witz zeigt:

Anruf in der Geschäftsstelle der stets zuschauerschwachen Fortuna Köln:
„Könnten Sie mir bitte sagen, wann Fortuna das nächste Heimspiel hat?“
Anwortet die Sekretärin:
„Tja, wann könnten Sie denn?“

Besonders reizvoll auf der Seite: der Drehwort-Wettbewerb („Das Auge sieht mit!“ – „Ich bin eingefleischter Vegetarier!“ „Man sollte keine toten Hühner wecken“ -„Ewig währt am längsten!“ –„Wir sind aus dem gleichen Pulver geschnitzt.“ )

BuchMarkt-Insider-Info: Wer derzeit mit KiWi-Mitarbeitern redet, sollte präpariert sein, denn – ausgelöst von Bastian Sicks „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod Folge 2“ – unter den KiWis ist die Manie ausgebrochen, drehwortig zu reden. Also: Versuchen Sie im KiWi-Gespräch, Ihr Licht nicht unter den Schemel zu stellen…)

Dazu gibt’s Lesezeichen, E-Cards, Fußball-Infos und einen Wettbewerb, bei dem man Bastian Sick zu einer exklusiven Lesung an Schulen gewinnen kann. Direkt zur Seite durch Klivck auf die Abbildung

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.