Monika Bilstein, Chefin des Peter Hammer Verlags, will Fälschungsvorwürfe der Autorin klären

Nach den Vorwürfen, die afrikanische Sylvia Serbin, Autorin des Buches „Königinnen Afrikas“, gegen den Peter Hammer Verlag in einem Afrikaforum geäußert hat, [mehr…], antwortet nun Peter-Hammer-Chefin Monika Bilstein auf Nachfrage:

„Unser Vertragspartner zu diesem Buch ist die Editions Sépia, die naturgemäß als Lizenzpartner unser erster Ansprechpartner war und ist. Über den Verlag gab es auch Kontakt zur Autorin; sie hat die Übersetzung zum Druck freigegeben.

Mit der Edition Sépia gibt es schon lange Geschäftsbeziehungen, so sind wir auch auf diesen Titel aufmerksam geworden.

Mit Sépia versuchen wir zur Zeit, die Unstimmigkeiten zur Übersetzung zu klären. So lange dies nicht abgeschlossen ist, möchten wir zu weiteren Details dieses Vorgangs, das werden Sie sicher verstehen, keine Auskunft geben.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.