Orell Füssli profitiert vom Fall der Preisbindung / Positives Semesterergebnis

„Der Buchhandel verzeichnete einen erfreulichen Aufschwung, welcher von der günstigen Konjunktur getragen und vom Wegfall der Buchpreisbindung Anfang Mai begleitet wurde“, das gab Orell Füssli heute in seinem sogenannten Semesterbericht zur Lage des Unternehmens bekannt.

Nach eigenen Angaben lag der Umsatz zur Jahresmitte der „Division Orell Füssli Buchhandel“ 7.3% über der Vorjahresperiode, wobei das innere Wachstum rund 5% betrug. Inzwischen habe das Unternehmen IT-schwierigkeiten überwunden, heißt es weiter. Nun hofft das Unternehmen auf „die generell stärkere zweite Jahreshälfte“ und erwartet ein deutlich über dem Vorjahr liegendes Jahresergebnis.

Dem Bericht zur Folge konnte der Verlagsbereich ebenfalls zulegen: Der Umsatz stieg um 14.9%, der EBIT verbesserte sich leicht um 1.5%. Der Geschäftsverlauf der Division Orell Füssli Wirtschaftsinformationen entspricht dem Vorjahresniveau. Die Division Orell Füssli Verlag konnte Umsatz und Gewinn gegenüber der Vorjahresperiode deutlich steigern. Dazu trug auch der Globi Verlag bei, welcher zu Jahresbeginn in den Orell Füssli Verlag integriert wurde. Per 1. August 2007 hat der Verlagsprofi Alex Aepli die Leitung der Division Orell Füssli Verlag übernommen und damit die Führungsmannschaft der Orell Füssli Gruppe komplettiert.

Damit liegt der Buchhandel knapp unter den durchschnittlichen Wachstumsraten und die Aktivitäten des Verlages deutlich drüber: Die Orell Füssli Gruppe insgesamt hat im ersten Halbjahr 2007 den Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um 7.5% auf CHF 166.1 Mio. gesteigert. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um 8.1% auf CHF 11.7 Mio. und der Gewinn vor Minderheitsanteilen stieg um 39.5% auf CHF 9.9 Mio.

Die Resultate widerspiegeln die günstige Konjunktur in den Absatzmärkten und die laufenden Massnahmen zur kontinuierlichen Margenverbesserung. Die Ergebnisse der fünf Divisionen fielen unterschiedlich aus. Insgesamt erwartet Orell Füssli ein gutes Jahresergebnis 2007.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.