Übernimmt Bertelsmann Readers Digest?

Wie das Handelsblatt am Wochenende meldete, gibt es Gespräche zwischen dem Bertelsmann Konzern und Readers Digest mit dem Ziel, das US-Medienunternehmen (auch ein großer Direktvermarkter von Büchern, Magazinen, Videos, CDs und CD-ROMS) zu übernehmen. Was auch für Bertelsmann ein großer Brocken wäre: Der Kaufpreis würde geschätzt zwischen 5.8 Mrd. $ und 6,3 Mrd. $ (13 Mrd. Mark) liegen. In USA wird als Hauptgrund für das Bemühen um Readers Digest deren Notierung an der New Yorker Börse gewertet – was die Gütersloher als Einkaufswährumg für den Erwerb weiterer US-Firmen verwenden könnten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.