UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und bayerisches Kabinett will sich um Weltbild kümmern

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Hoffnung für Weltbild? Die FR berichtet, daß das bayerische Kabinett sich heute mit der Pleite des Verlages beschäftigen will.

Die jetzt in einem Wiener Antiquariat aufgetauchten Korrespondenzbücher Ifflands sind von Kulturstaatsministerin Monika Grütters zum „nationalen Kulturgut“ erklärt worden. Also kein Müll mehr. Das ist doch schon mal was. Auch sehe es gut aus mit einer Rückführung nach Berlin und in die öffentliche Hand.

Die Frankfurter Sparkassen-Stiftung beendet ihr Engagement für den Deutschen Buchpreis. Das heißt: 100.000 Euro fehlen in der Kasse. Jetzt muß ein neuer Geldgeber her.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Steffen Popp erhält den Peter-Huchel-Preis.

„Meisterin des Prosagedichts“: Friederike Mayröcker études (Suhrkamp).

Neue Sachbücher
Volker Reinhardt Pius II. Piccolomini (C.H. Beck).

Annotationen
Akbar Ahmed The Thistle and the Drone (Brookings Institution Press).

Byung-Chul Han Im Schwarm (Matthes & Seitz).

Neue Wirtschaftsbücher
Thomas Piketty Le capital au XXIe siècle (Èditions du Seuil).

Die Welt

Matthias Heine untersucht den vielstrapazierten Begriff „coming out“ – 1814 wurde er von Jane Austen in Mansfield Park benutzt.

Süddeutsche Zeitung

„Sintflut mit Zuschauern“: Peter Utz Kultivierung der Katastrophe. Literarische Untergangsszenarien aus der Schweiz (Fink).

Schweizer Lyrik von 1900 bis heute: eine „erstaunliche Anthologie“: Roger Perret Moderne Poesie in der Schweiz (Limmat).

Ein Buch über Märtyrer: Manfred Becker-Huberti, Konrad Beikircher Märtyrer. Der sicherste Weg zur Heiligkeit (Bachem).

Ein Londoner Banker unter Hippies: Edward St. Aubyn Am Abgrund (Piper).

Franz Kotteder Billig kommt uns teuer zu stehen (Ludwig).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.