UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und der bayerische Kunstförderpreis

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

Keine leichtfertige Lektüre: Karim Miské Entfliehen kannst du nie aus dem Französischen v. Ulrike Werner Richter (Bastei Lübbe)

Anthony McCarten funny gilr aus dem Englischen v. Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié (Diogenes)

Margaret Atwood Die Geschichte von Zeb aus dem Englischen v. Monika Schmalz (Berlin Verlag)

Fußball: Klaus Hoeltzenbein Brasil 2014. Die Weltmeisterschaft. Das Buch (Süddeutsche Zeitung Bibliothek)

Colum McCann Transatlantik (Rowohlt)

Frederik Jötten Viel Rücken. Wenig Rat (Rowohlt)

Bern hontschik Hippokrates for sale (Weissbooks)

Thomas Gonschior Auf den Spuren der Institution (Herbig)

Andre Birkin Jane & Serge (Taschen Verlag)

Axel Hacke Fußballgefühle (Verlag Antje Kunstmann)

Karlheinz Braun MonoDramen (Verlag der Autoren)

Steffen Bruendel Zeitwende 1914. Künstler, Dichter und Denker im Ersten Weltkrieg (Herbig)

Herman Bang Sommerfreuden. Erzählungen (Manesse)

E.M. Forster Zimmer mit Aussicht (Fischer TB)

Anna Katharina Fröhlich Kream Korner (Berlin Verlag)

Felicitas Hoppe Pigafetta (Fischer TB)

Christoph Ransmayr Die Schrecken des Eises und der Finsternis (Fischer TB)

Yoko Tawada Etüden im Schnee (Verlag Claudia Gehrcke)

Sasa Stanisic Vor dem Fest (Luchterhand)

Robert Luis Stevenson Die Schatzinsel (Hander)

Gabriele Goettle Haupt- und Nebenwirkungen (Verlag Antje Kunstmann)

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Roman mit Altersstil:Wilhelm Genazino Bei Regen im Saal (Verlag Carl Hanser)

Biografie: Jörn W. Mundt Thomas Cook. Pionier des Tourismus (UVK Verlag)

Notiert was in den Sinn kam: Elke Erb Sonanz. 5- Minuten Notate (Urs Engeler Editor) und Das Hündle kam weiter auf drein (Engeler Verlag)

Die Welt

Heute nix

Die literarische Welt

Sachbuch

Rüdiger Görner Georg Trakl. Dichter im Jahrzehnt der Extreme (Zsolnay)

Chris Hadfield Anleitung zur Schwerelosigkeit. Was wir im All fürs Leben lernen können (Heyne)

Maria Janion Die Polen und ihre Vampire. Studien zur Kritik kultureller Phantasmen (Suhrkamp)

Uwe Siemon-Netto Duc, der Deutsche. Mein Vietnam – warum die Falschen siegten (Brunnen)

Thomas D. Seley Bienendemokratie. Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können (S. Fischer)

Peter Walther Der Erste Weltkrieg in Farbe (Taschen)

Belletristik

Stewart O’Nan Die Chance (Rowohlt)

Jojo Moyes Weit weg und ganz nah (Rowohlt)

Wilhelm GenazinoBei Regen im Saal (Hanser)

Juan Gabriel Vásquez Das Geräusch der Dinge beim Fallen (Schöffling)

Süddeutsche Zeitung

Über den Anarchisten: Erich Mühsam Das seid ihr Hunde wert! Ein Lesebuch. (Hrsg. v. Martin Liske und Manja Prägels (Verbrecher Verlag Berlin)

Vorlesung über den Staat: Pierre Bourdieu Über den Staat. Vorlesungen am Collège de France 1989-1992 (Hrsg. v. Remi Lenoir, Franck Poupeau, Marie-Christine Rivière Aus dem Französischen von Horst Brühmann, Petra Willim (Suhrkamp)

Außerdem: Die mit 5.000 Euro dotierten bayerische Kunstförderpreise der Sparte Literatur geht an Kenah Cusanit (Bayreuth) für den Gedichtband Aus Papier, Manuel Niedermeier (Regensburg) für sein Road-Novel Der Trost von Telefonzellen sowie Susanne Krones (München) für das Jugend- und Sachbuch Tonspur – wie ich die Welt von gestern verließ. Die Preise werden am 3. November in München verliehen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.