UMGEBLÄTTERT: Bücher und Autoren heute in den Feuilletons – und ein Röntgenblick auf unsere Zeit

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell

einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Frankfurter Rundschau

„Israel liegt in Norddeutschland“: Matt Ruff „stellt mit seiner 9/11-Parodie Mirage die Welt auf dem Kopf“ (dtv). „mit närrischer Lust und pedantischer Unordnungsliebe stellt Ruff die Zeitgeschichte auf den Kopf“.

„Endlich Ruhe“: Über Dimitri Verhulsts Roman der Bibliothekar, der lieber dement war als zu Hause bei seiner Frau“(Luchterhand).

Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Was zum Kuckuck zirkuliert denn da?“: Dave Eggers „hat mit Der Circle einen Roman geschrieben, der mit Röntgenblick auf unsere Zeit blickt und ihr kein Pardon gibt “(KiWi).

Die Welt

„Sie geistiger Waterboarder“: Der Welt-Kolumnist Hans Zippert (und bekennender Satiriker) schreibt auch [mehr…] einen Brief an Amazon – Chef Jeff Bezos. Zippert sieht: „Wenn Sie noch ein paar Jahre so weitermachen, wird die deutsche Gegenwartsliteratur in völliger Bedeutungslosigkeit versunken sein“. Ein Satz aus einem Kommentar auf SPIEGEl Online zur Amazon Affäre passt dazu: „Amazon soll kein Monopolist werden? Dagegen hilft vor allem eins: Einfach mal wieder in den Buchladen um die Ecke gehen. Dort gibt es keine Algorithmen, aber echte Menschen.“

Die Bücher der Beilage hatten wir bereits gemeldet [mehr…].

Süddeutsche Zeitung

Heute nichts, außer der Erkenntnis, dass Helden in der Literatur gern Hüte tragen…

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.