UMGEBLÄTTTERT: Bücher und Autoren am SONNTAG in den Feuilletons von FAS und WamS – und „Traumhafte Tropen“ und „Selfmade-Man“ Michael Müller

Auch sonntags blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch.

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail?

Welt am Sonntag

„Traumhafte Tropen“: „Warum sind Ethnologen eigentlich die besseren Schriftsteller?“ Im Gespräch „erklärt Nigel Barley das Paradies, das er in Indonesien gefunden hat“ – sein Buch Bali. Das letzte Paradies erscheint bei Klett-Cotta.

In STIL:

„Er war die Zukunft“:
„Als David Bowie 1972 in die Rolle des exzentrischen Ziggy Stardust schlüpfte, war der Fotograf Mick Rock dabei“ – ein Gespräch über sein neues Buch The Rise of David Bowie bei Taschen.

Frankfurter Allgemeine

In WIRTSCHAFT:

„Mit einem Hauch von Revolution“: „Selfmade-Man Michael Müller fordert mit seinen Reiseführern die großen Verlage heraus“, seine Reiseführer sind mit 8,5 % Marktanteil „die zweitbeliebteste Reihe der Reisenden“; „nur Marco Polo liegt mit knapp 20 % noch davor“.

Die Titel aus dem Feuilleton hatten wir bereits gemeldet:

Ein Gespräch mit Alina Bronsky über ihren neuen Roman Baba Dunjas letzte Liebe (Kiepenheuer & Witsch) von Anne Ameri-Siemens.

Keiner schreibt faszinierender über das Erinnern und das Vergessen als Patrick Modiano. Peter Körte über Damit du dich im Viertel nicht verirrst (Hanser).

Und eine neue Folge von Thomas Glavinics Haushalts-Kolumne, diesmal über „Die Putzfrau“.
Das war es auf den ersten Blick; wenn wir in anderen Rubriken noch was entdecken, wird’s im Laufe des Tages nachgeliefert.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.