Seine Buchhandlung Fritz Wahle in Magdeburg wurde im Januar 180 Jahre alt   Die 11-Bücher-Frage an Wolfram Wahle

Wolfram Wahle

Vor 180 Jahren, im Januar 1841, wurde die älteste Buchhandlung Magdeburgs gegründet. Seit 1912 ist sie im Besitz der Familie Wahle. Heute führt Wolfram Wahle in vierter Generation das Familienunternehmen im Zentrum der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt, wo Buchhandlungen auch während des Lockdowns öffnen dürfen. Der 49-Jährige, der seine Ausbildung zum Buchhändler in der größten Volksbuchhandlung seiner Heimatstadt absolvierte, arbeitet seit 30 Jahren im Geschäft seiner Eltern, seit 2013 ist er alleiniger Inhaber. Auf 50 Quadratmetern bietet er eine vielfältige Auswahl mit zwei großen Schwerpunkten: ein nach den Vorlieben des Inhabers ausgewähltes belletristisches Sortiment und Regionalia. Das Unternehmen ist zudem Partnerbuchhandlung des Christoph Links Verlags. Wolfram Wahle, der für sein Engagement bereits zweimal mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet wurde, bleibt trotz des langen Lockdowns zuversichtlich: „In der Corona-Krise hat sich erwiesen, was die kleinen, unabhängigen Buchhandlungen leisten. Das wissen unsere Kundinnen und Kunden zu schätzen.“

 ml

 

  • Ihr Lieblingsbuch als Kind?

Erich Kästner, Das fliegende Klassenzimmer

  • Welches Buch hat Ihr Leben geprägt?

Garp und wie er die Welt sah von John Irving war mein erstes „West-Buch“ und die Begeisterung für den Autor und für Amerika hält bis heute an

  • Ihr Lieblingsbuch heute?

Christiane Neudecker, Der Gott der Stadt

  • Welchem Buch hätten Sie mehr Erfolg gewünscht?

André Kubiczek, Skizze eines Sommers. Dieses wunderbare Buch über den 16-jährigen René – und die schönste Zeit im Leben – kann man wirklich jedem in die Hand drücken

  • Welches Buch verschenken Sie am liebsten?

Amélie Nothomb, Der Professor

  • Welchem Buch würden Sie ein ganzes Schaufenster zur Verfügung stellen?

Allen aus der Reihe Little People, Big Dreams (und das habe ich auch schon gemacht)

  • Welches Buch lesen Sie gerade?

Benedict Wells, Hard Land

  • Welcher Bestsellererfolg kam für Sie unerwartet?

Lutz Seiler, Kruso

  • Welches Buch würden Sie eigentlich gern schreiben?

Da ich ein begeisterter und guter Vorleser bin, natürlich ein erfolgreiches Buch, mit dem ich auf große Lesereise gehen kann

  • Welchem aktuellen Titel wünschen Sie den größten Erfolg?

Charles Lewinsky, Der Halbbart

  • Welches Buch haben Sie immer noch nicht gelesen?

Thomas Mann, Buddenbrooks

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.