Drei neue Geschichten aus Alagaësia, eine davon hat Paolinis Schwester geschrieben Im Januar erscheint ein neuer Band aus der Eragon-Welt

Sieben Jahre mussten die Fans des Eragon-Epos seit Erscheinen des letzten Bandes warten. Jetzt fügt Christopher Paolini mit Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia dem Kosmos rund um Drachenreiter, Elfen und Magie drei neue Geschichten hinzu. Der Band erscheint am 21. Januar 2019 in Übersetzung von Michaela Link bei cbj.

Bis Oktober 2018 hat sich die Drachenreitersaga nach Angaben des Verlags weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft, davon über 5 Millionen Mal im deutschsprachigen Raum. Sie wurde in mehr als 40 Sprachen übersetzt. Die Reihe startete 2003, als Paolini 19 Jahre alt war, mit Eragon. Das Vermächtnis der Drachenreiter. Alle vier Bände schafften es auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste.

Die Gabel, die Hexe und der Wurm enthält drei neue Geschichten aus Alagaësia und führt Eragon an den Beginn eines neuen Abenteuers. Außerdem enthüllt das Buch Auszüge aus der Biografie der unvergesslichen Kräuterhexe und Weissagerin Angela – dieser Teil wurde geschrieben von Angela Paolini, der Schwester des Autors, die ihn zu dieser Figur inspiriert hat. Die Illustrationen sind Originalzeichnungen von Christopher Paolini.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.