Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Ein Gang durch die Kulturgeschichte

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Unter dem Muff von hundert Jahren“: Jetzt knickt auch noch der Duden ein: Die Anhänger des sprachlichen Genderns wollen uns Vorschriften machen, kennen aber die Sprachgeschichte nicht. Ein Beitrag von Peter Eisenberg, der bis zu seiner Emeritierung Professor für Deutsche Sprache der Gegenwart an der Universität Potsdam war
  • „Da kommt das Königreich der Freiheit“: Das Gesamtkunstwerk als Anstoß: Alex Ross beugt sich kundig über die Wirkungsgeschichte Richard Wagners und macht dabei durchaus noch Entdeckungen. „Auf dem Gang durch die Kulturgeschichte, den der Leser mit Alex Ross unternimmt, trifft er natürlich alte Bekannte, aber es gibt doch sehr viel Überraschendes. Für Theodor Herzl war Wagner die große Stärkung in allen Krisen.“/Alex Ross: Die Welt nach Wagner (Rowohlt)
  • „Der dunkle Grund des Rechts“: Von fragloser Aktualität: Sandra Schnädelbach analysiert Debatten um juristische Emotionalität im Kaiserreich und der Weimarer Republik./Sandra Schädelbach: Entscheidende Gefühle (Wallstein)
  • „Sing’s mit der Bibel“: In einem neuen Band erfährt man viel über Leonard Cohens Poetik./Leonard Cohen: So long. Ein Leben in Gesprächen (Kampa)
  • „Seines Vaters Beitrag“: Gerald Wagners Reflexion zum Zweiten Weltkrieg./Gerald Wagner: Dabeigewesen (konstanz university press)

  • „Mann im Hintergrund“: Gelegenheitstexte von Gerhard Wolf, der sechzig Jahre mit Christa Wolf verheiratet war. Rückblicke auf ein intellektuelles Umfeld./Gerhard Wolf: Herzenssache (Aufbau)
  • „Der Chronist“: Zum 100. Geburtstag von Leonardo Sciascia erscheinen zwei neue Bände./Ein Sizilianer von festen Prinzipien (Edition Converso) und Einmal in Sizilien (Wagenbach)
  • „Zwei Handlungsstränge und Zeitebenen sind miteinander verzahnt“: Eine Neuausgabe von Nanni Balestrinis Der Verleger (Assoziation A/aus dem Italienischen von Christel Fröhlich und Andreas Löhrer)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.