Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Umgeblättert heute: Jonathan Franzen beobachtet Vögel

Frankfurter Rundschau

  • Rechtsradikale sitzen nicht zum ersten Mal im Deutschen Bundestag: Wolfgang Kraushaar Die blinden Flecken der RAF (Klett-Cotta)
  • Uwe Timms Roman Ikarien (KiWi) über die Geburt der Rassenhygiene aus dem Kommunismus
  • Interview: Der Mediziner und Buchautor Walter Möbius (Der Krankenflüsterer/DuMont) über seine Erfahrungen mit den RAF-Häftlingen in der Justizvollzugsanstalt Stammheim

Frankfurter Allgemeine

  • Virtuos illustriert: Der mit 15.000 Euro dotierte Hans-Meid-Preis geht an Illustratorin Line Hoven
  • Literatur und Sachbuch
  • Peter Keglevics grotesk überdrehter Pikaro-Roman über die letzten Tage des Nationalsozialismus: Ich war Hitlers Trauzeuge (Knaus)
  • Im Licht der aktuellen biografischen Forschung: Jochen Missfeldts Roman Sturm und Stille (Rowohlt) über Theodor Storm und seine Frauen verleiht einer bislang stummen Geliebten eine Stimme.
  • Ergänzend dazu: Christian Demandt, Philipp Theisohn Storm Handbuch. Leben-Werk-Wirkung (Metzler)
  • Mit Bildung allein wird man nicht unbedingt glücklich: Remo H. Largo Das passende Leben. Was unsere Individualität ausmacht und wie wir sie leben können (S.Fischer)

Süddeutsche Zeitung

  • Jonathan Franzen und sein Hobby: Vögel beobachten.
  • Düstere, kritische Geschichten aus Kuba: Ángel Santiesteban Wölfe in der Nacht (S. Fischer)
  • Kolumnen als Momentaufnahmen einer Nation: Moritz von Uslar (Auf ein Frühstücksei mit … (KiWi)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.