Affären Bauer, Burda, Funke-Gruppe, Klambt, Spiegel-Verlag und Axel Springer canceln Teilnahme an Presse-Grosso Jahreskongress

Die Verlage Bauer, Burda, die Funke-Gruppe, Klambt, der Spiegel-Verlag und Axel Springer haben ihre Teilnahme am Jahreskongress des Presse-Grosso in Baden-Baden abgesagt berichtet W&V.

Hintergrund ist: Die Verlage sind in der Anfang des Jahres gegründeten Verlagskoalition zur Modernisierung des Presse-Vertriebssystems, die sich die Neuausrichtung des Grosso-Systems zur Aufgabe gemacht hat. Das scheint bisher zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis geführt haben.

Die sechs Verlage hatten sich stellvertretend für die Branche zu der strategischen Koalition zusammengetan – mit dem Ziel, die Pressevielfalt in Deutschland sowie den flächendeckenden Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften langfristig abzusichern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.