Bis zum 7. Juli können Verlage ihre Bewerbungen einreichen Bewerbungsstart für den NDR Sachbuchpreis 2023

Heute startet die Ausschreibung für den mit 15.000 Euro dotierten NDR Sachbuchpreis. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr bereits zum fünfzehnten Mal verliehen.

Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können bis zum 7. Juli bis zu zwei in deutscher Sprache verfasste Titel einreichen. Die Veröffentlichung der Bücher muss zwischen dem 16. Oktober 2022 und dem 15. Oktober 2023 liegen. Die Longlist für den NDR Sachbuchpreis wird Ende September, die Shortlist Mitte Oktober bekannt gegeben.

Relevanz, Originalität, Lesbarkeit und Nachhaltigkeit sind die entscheidenden Kriterien für die Nominierungskommission und die Jury. Katja Marx, NDR Programmdirektorin und Jury- Vorsitzende NDR Sachbuchpreis: „Gute Sachbücher helfen uns dabei, unsere lebendige und komplexe Welt zu verstehen und zu gestalten. Sie liefern spannende und überraschende Erkenntnisse zu relevanten Themen, dienen als Inspiration für eine informierte und aufgeklärte Gesellschaft. Gerne verschaffen wir ihnen mit dem NDR Sachbuchpreis zusätzliches Gehör. Ich freue mich auf vielfältige Einreichungen.“

Der NDR Sachbuchpreis wird zusammen mit dem LifeScienceXplained des Göttinger Biotech-Unternehmens Sartorius im Rahmen des Literaturherbstes in Göttingen am 1. November verliehen. Der mit 10.000 Euro dotierte LifeScienceXplained zeichnet junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die formatunabhängig komplexe Inhalte der Lebenswissenschaften einfach und gut begreiflich machen. Die Verleihung wird live auf NDR Kultur und im Internet auf ndr.de/ndrsachbuchpreis übertragen.

Weitere Informationen unter www.NDR.de/ndrsachbuchpreis

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert