Festival für illustrierte Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa Das internationale Bilderbuchfestival geht in eine neue Runde

Am 1. November startet die neunte Ausgabe des internationalen Bilderbuchfestivals „Düster & Heiter“, das alljährlich in der Region Märkisch Oderland zeitgenössische Werke der illustrierten Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa in den Fokus stellt. Das Motto in diesem Jahr lautet „Pferde- Freiheit-Weite“. Gastland ist Lettland. Kuratorin Sarah Wildeisen hat insgesamt fünf Künstler*innen und Künstler eingeladen, ihre Arbeiten und Arbeitsweisen vorzustellen: Anna Vaivare (Riga, Lettland), Vivanna Maria Stanislavska (Jurmala, Lettland), Gosia Kulik (Wrocław, Polen), Klára Zahrádková (Prag, Tschechien) und Karsten Teich (Berlin). Der traditionelle internationale Illustratoren-Slam, bei dem Gäste des Festivals zeichnend gegeneinander antreten, findet am 4. November statt.

Bereits am Donnerstag, dem 7. Oktober, 19 Uhr wird in der Stadtpfarrkirche in Müncheberg die Ausstellung „Das Pferd – Lettlands Bilderbuchszene“ eröffnet. Die Ausstellung stellt eine Auswahl der internationalen lettischen Illustrationsausstellung „The Horse“ dar, die zuletzt in Korea gezeigt wurde. Lettlands Illustrator*innenszene präsentierte sich darin mit vielfältig künstlerischen Bildsprachen und kuriosen Einfällen, so die Veranstalter. Per Lotterie-Verfahren hatten Illustrator*innen von lettischen Autor*innen Geschichte zugewiesen bekommen, um diese zu bebildern. Die Ausstellung ist bis zum 21. November in der Stadtpfarrkirche Müncheberg zu sehen. Öffnungszeiten:  Mo / Fr 10-16 Uhr, Di / Do 10-18 Uhr und So 13-16 Uhr (mit Führung).

Das Internationale Bilderbuchfestival „Das Düstere und das Heitere“ wurde 2013 in der Region Märkisch Oderland gegründet und findet seither jährlich im Herbst an zahlreichen Veranstaltungsorten statt. Im Mittelpunkt des mehrtägigen Festivals steht die Präsentation zeitgenössischer Werke der illustrierten Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa durch ihre Illustratoren.

Weitere Informationen: www.bilderbuchfestival.de

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.