Schaufensterausstellung in der Buchhandlung Rote Zora in Merzig „Die Schönsten deutschen Bücher“

Die Buchhandlung Rote Zora in Merzig präsentiert die „Schönsten deutschen Bücher“, prämiert von der Stiftung Buchkunst, in einer Ausstellung in ihren Schaufenstern. Coronabedingt konnte die Ausstellung nicht wie sonst im Ladenlokal stattfinden und so verlegten die findigen Buchhändlerinnen sie kurzerhand in die Schaufenster.

Geschäftsführerin Gertrud Selzer erklärt: „Gerade im Lockdown ist uns die aktive Gestaltung von Schaufenstern sehr wichtig, um das Medium Buch wortwörtlich ins Scheinwerferlicht zu rücken und den Menschen zugänglich zu machen. Wer gerne in den Büchern blättern oder sie sich genauer ansehen möchte, kann dies durch einen kurzen Anruf oder eine Mail mitteilen. Die Bücher werden dann an der Abholstation unserer Buchhandlung zur Ansicht ausgegeben.“

Die Öffnungszeiten der Abholstation sind: Mo- Fr: 9-18.30 Uhr und Sa: 9-14 Uhr. Die Schaufensterausstellung kann noch bis zum 7. März besichtigt werden.

Selzer: „Es geht darum, nicht nur dem Medium Buch, sondern auch seiner Form zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Ein schön gestaltetes Buch ist immer etwas ganz Besonderes. Es gibt einfach buchgestalterische Spitzenleistungen, die einem das Herz höherschlagen lassen.“

Im Wettbewerb der „Schönsten deutschen Bücher“ wählten zwei Expertenjurys in einem aufwändigen Verfahren die 25 „Schönsten deutschen Bücher“ aus. 14 Jurorinnen und Juroren diskutierten sieben Tage lang über die eingereichten Novitäten. Die 25 ausgewählten Bücher sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung und zeigen eine große Bandbreite gestalterischer Möglichkeiten. Ob opulenter Bildband, Roman, schmaler Reiseführer oder Bilderbuch – herausragende Buchgestaltung ist in allen Sparten und Genres zu finden. Ausgezeichnet werden Bücher, bei denen sich Gestaltung und Inhalt aufs Beste verbinden und die Gesamtwirkung überzeugt.

Die Auswahl berücksichtigt auch das leisere, solide gemachte Lesebuch. Die prämierten Bücher setzen Zeichen und zeigen wichtige Trends und Strömungen der deutschen Buchproduktion. In jeder der fünf Kategorien »Allgemeine Literatur«, »Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher«, »Ratgeber«, »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und »Kinderbücher, Jugendbücher« gibt es fünf Preisträger.

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.