Ulrich Hopp bleibt dem Unternehmen noch bis Ende 2021 als Geschäftsführer erhalten Dr. Dirk Palm übernimmt den be.bra verlag

Der Berliner Unternehmer Dr. Dirk Palm (51) übernimmt mit sofortiger Wirkung den be.bra verlag und den be.bra wissenschaft verlag. Er ist bereits Geschäftsführender Gesellschafter des Verlagsdienstleisters Palmedia Publishing Services und des Elsengold Verlags. Durch den Kauf ist er nun auch Geschäftsführender Gesellschafter von be.bra und be.bra wissenschaft.

Ulrich Hopp, Dirk Palm, Robert Zagolla (Foto: Jo Jankowski)

Der bisherige be.bra-Verleger Ulrich Hopp (66) bleibt dem Unternehmen noch bis Ende 2021 als Geschäftsführer erhalten. Danach will er sich in den Ruhestand verabschieden. Dr. Robert Zagolla (48) ist weiterhin Geschäftsführer des be.bra verlages. Alle Mitarbeitenden sollen am Standort Berlin übernommen werden.

Nach Stationen als Geschäftsführer des Sutton Verlages und Programmleiter der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft machte Palm sich 2006 mit Palmedia Publishing Services selbstständig. Die Gründung des auf Berlinthemen spezialisierten Elsengold Verlages folgte 2013. Seit 2015 publiziert Elsengold auch weitere Kultur- und Geschichtstitel sowie ein Buchprogramm über Wien.

Hopp gründete nach Tätigkeiten u.a. bei bei Haude & Spener und Ch. Links Verlag 1994 den be.bra verlag, der mit verschiedenen Erweiterungen programmatisch inzwischen weit über Berlin-Regionalia hinausreicht. 2003 ging zudem noch der be.bra wissenschaft verlag an den Start.

„Ich freue mich sehr, mit Dirk Palm einen so erfahrenen, versierten und bestens eingeführten Verleger als Nachfolger für meinen Verlag gefunden zu haben“, erklärte Hopp. „Palm wird mit Palmedia Publishing Services und vor allem mit dem auf Berlin spezialisierten Elsengold Verlag mit be.bra eine für den Verlagsstandort Berlin bedeutende Verlagsgruppe formen.“

Palm fügte hinzu: „Großartig, dass ich mit meinen Unternehmen in die Fußstapfen von Ulrich Hopp treten kann. Was Ulrich Hopp in knapp 30 Jahren in Berlin und darüber hinaus erreicht hat, sucht seinesgleichen. Mit Demut, aber auch mit Kreativität und Zuversicht werde ich das Lebenswerk von Ulrich Hopp weiterführen.“

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.