Darüber freut sich der Oetinger Verlag: Eine Million verkaufte Exemplare der „Möwenweg“-Reihe von Kirsten Boie

Dass man nicht unbedingt in Bullerbü aufwachsen muss, um eine glückliche Kindheit zu erleben, zeigen acht Kinder aus einer modernen Reihenhaussiedlung in Kirsten Boies „Möwenweg“-Serie. Den ersten Band, Wir Kinder aus dem Möwenweg, hat die Autorin im Jahr 2000 veröffentlicht. Seitdem sind sieben weitere Bände erschienen und es wurden eine Million Bücher, Hörbücher und Nonbooks der Reihe verkauft.

Aus gegebenen Anlass: Der kreative „Möwenweg“- Kuchen hat geschmeckt

Thilo Schmid, Leitung Gesamtvertrieb und Marketing der Verlagsgruppe Oetinger: „Solche fröhlichen und ermutigenden Geschichten über Gemeinschaft und das Glück des Alltags brauchen unsere Kinder! Wir freuen uns sehr mit unserer Autorin Kirsten Boie über den Erfolg und die dauerhafte Beliebtheit der Möwenweg-Reihe.“

Die Möwenwegkinder haben sogar eine eigene TV-Serie. Aktuell läuft die Animationsserie „Wir Kinder aus dem Möwenweg“ (WunderWerk) wieder im KiKa, ZDF und ORF. 2017 war die Serie für den GOLDENEN SPATZ nominiert.

Die Bücher sind bei Oetinger, die Hörbücher bei Jumbo verlegt. Im Frühjahr 2018 erscheinen bei Oetinger audio die Original-Hörspiele zur zweiten Staffel der TV-Serie.

 Über Kirsten Boie:

Kirsten Boie, 1950 in Hamburg geboren, war einige Jahre als Lehrerin tätig, bevor 1985 ihr erstes Kinderbuch „Paule ist ein Glücksgriff“ erschien. Ihr Debüt wurde ein beispielloser Erfolg und Kirsten Boie selbst erwies sich als Glücksfall für die deutsche Kinder- und Jugendliteratur. Die promovierte Literaturwissenschaftlerin hat zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen erhalten. 2007 wurde sie für ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises geehrt. Inzwischen sind von der Autorin mehr als hundert Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Ihr Werk zeugt von einer enormen literarischen Vielseitigkeit, großem Einfühlungsvermögen, vor allem aber von sozialem Engagement. Mit ihrer Möwenweg-Stiftung fördert Kirsten Boie verschiedene Projekte für Kinder. Der Schwerpunkt der Stiftungsarbeit liegt auf einem umfangreichen AIDS-Waisenprojekt in Swasiland, das ca. 4.000 Kinder betreut. (mehr über die Autorin auf www.kirsten-boie.de)

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.