EinlLiterarischer Blick in die Zukunft Eventi letterari Monte Verità starten am 11. November

Am Donnerstag startet die nächste Ausgabe der Eventi letterari Monte Verità, die bis zum 14. November 2021 auf dem Monte Verità oberhalb Asconas unter der künstlerischen Leitung von Paolo Di Stefano stattfindet. Neuer Präsident des Festivals ist Raphaël Brunschwig. Er folgt auf den kürzlich gestorbenen Eros Bergonzoli.

Anlässlich des 700. Todestages Dante Alighieris und – nach dem Trauma der Pandemie und der wirtschaftlichen und sozialen Krise –wollen die Eventi letterari Monte Verità 2021 in die Zukunft blicken. Eröffnet wird das Festival von der anglo-kanadischen Schriftstellerin Rachel Cusk. Erwartet werden außerdem unter anderem der Dichter und ehemalige künstlerische Leiter des Festivals Joachim Sartorius sowie Helena Janeczek, Judith Hermann, Thomas Hürlimann, Nadia Fusini, Roberto Piumini und Maria Pia Mazza.

Der traditionell vom Festivals verliehene Premio Enrico Filippini, mit dem Personen und Initiativen ausgezeichnet werden, „die in der Welt der Bücher mit Mut, Kreativität und Erfindungsreichtum tätig sind“, geht in diesem Jahr an den 1976 gegründeten Verlag Éditions d’en bas, der heute von Jean Richard geleitet wird. Der Dichter Fabio Pusterla wird die Laudatio halten.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.