Die neu konzipierte verlagsübergreifende Brand- und Entertainmentstrategie wird direkt von der Kosmos-Geschäftsleitung vorangetrieben Kosmos: Kirstin Kreppel ist Senior Lizenzmanagerin im neu geschaffenen Bereich Entertainment

Kirstin Kreppel

Kirstin Kreppel (33) startet zum 15. Oktober 2019 als Senior Lizenzmanagerin im Bereich Entertainment beim Stuttgarter Kosmos Verlag. In der neu geschaffenen Position übernimmt sie die Betreuung bestehender Lizenzpartnerschaften und entwickelt die Kosmos Intellectual Properties (IP) zu Entertainmentmarken im In- und Ausland weiter. An der Schnittstelle der Kosmos  Publishing Bereiche Buch und Spielware wird sie zudem gemeinsam mit den interdisziplinären Markenteams ganzheitliche Produkt-, Marketing- und Lizenzkampagnen mit entwickeln. Kirstin Kreppel war zuletzt bei der Burda Magazine Holding im Brand Licensing tätig und hat dort den Bereich der externen Marken aufgebaut. Zuvor betreute sie bei der Copyrights Promotions Licensing Group diverse Entertainmentmarken.

„Kosmos hat schon immer aus wunderbaren Geschichten starke Marken entwickelt. Dies gehört zum Kern unseres verlegerischen Selbstverständnisses“, erklärt Kosmos-Geschäftsführer Michael Fleissner. „Mit der Schaffung einer eigenen Abteilung Marken/Entertainment Management folgt nun der logisch nächste Schritt.“

Die neu konzipierte verlagsübergreifende Brand- und Entertainmentstrategie wird direkt von der Kosmos-Geschäftsleitung vorangetrieben, bestehend aus Birgitta Barlet, Verlagsleiterin Buch, Matthias Kienzle, Vertriebs- und Marketinggeschäftsleiter, und Heiko Windfelder, Verlagsleiter Spielware, mit der Kirstin Kreppel in ihrer neuen Funktion eng zusammenarbeiten wird.

Die drei ??? waren und sind für Kosmos das Fundament ebenso wie die Kultspielemarke Catan und die Naturführermarke Was blüht denn da?. Dass diese Marken seit so vielen Jahren erfolgreich sind, ist auch das Ergebnis einer kontinuierlichen und behutsamen Markenpflege über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg. Dieses erfolgreiche Markenmanagement wollen wir weiter ausbauen und insbesondere die nationale und internationale Entertainmentverwertung intensivieren. Wir freuen uns auf diese spanende neue Aufgabe“, führt Michael Fleissner weiter aus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.