Kooperationen Smart Toys und Games GmbH vertreibt Kinderbücher des Lingen Verlags

Die Smart Toys and Games GmbH übernimmt ab Juni selektiv den Kinderbuch-Vertrieb des Kölner Lingen Verlags. Dieser ist vor allem durch die Kinderbuchfigur „Leo Lausemaus“ bekannt.

Der Lingen Verlag habe sich vor allem mit seinem Kinderbuchprogramm, Lernprodukten und DIY- und Kreativ Label einen Namen gemacht. Neben dem Kinderbuchklassiker Leo Lausemaus und Lernheften rund um die Schulstart-Marke Scout gehören Papeterie und DIY-Produkte zum Programm des Traditionsverlages. SMART Toys and Games hat mit seinen SmartGames vor allem Denk- und Logikspiele im Sortiment. Dank der Vertriebskooperation mit dem LINGEN Verlag zählen nun erstmals auch Kinderbücher zum Portfolio. Unter anderem geht dann die beliebte Leo Lausemaus-Reihe über das SMART-Team an den inhabergeführten Buchfachhandel sowie den Spielwarenfachhandel, zunächst in den Gebieten Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Luxemburg und Rheinlandpfalz. „Unsere Titel erfreuen sich zunehmender Beliebtheit im stationären Fachhandel. Wir wollen diese Zusammenarbeit stärken und ausbauen“, so Werner Schulte, Geschäftsführer der Helmut Lingen Verlag GmbH.

„Da wir den Buchfachhandel mit SmartGames bereits beliefern, freuen wir uns umso mehr über die Zusammenarbeit mit dem Lingen Verlag und die sinnvolle Ergänzung unseres bestehenden Sortiments um pädagogisch wertvolle Kinderbücher“, so Markus Becker, Geschäftsführer der SMART Toys and Games GmbH. „Beide Welten – lesen und spielen – haben vielmehr gemein, als es auf den ersten Blick scheint: Spielen und ausprobieren, in Rollen schlüpfen oder Geschichten zuhören und Bilder anschauen gehören einfach zusammen“, so Werner Schulte. „Umso mehr freut sich unser Team, dass wir mit SmartGames einen Partner gefunden haben, dessen Spiele-Programm so gut zu unseren Geschichten rund um ‚Leo Lausemaus‘ passt und das Kreativprogramm ‚kiDIYs‘ oder ‚monbijou‘ ergänzt. Wir sind sicher, dass nicht nur Vertrieb und Marketing wechselseitig profitieren, sondern auch der Programmausbau vielfältige Impulse bekommt.“ 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.