Personalia WBG: Personelle Veränderungen in Lektorat und Marketing/ AKJ: Julia Lentge übernimmt Projektleitung Deutscher Jugendliteraturpreis

Personelle Veränderungen bei der WBG in Darmstadt: Dr. Bernd Villhauer (37 – links) betreut ab sofort das Lektorat Philosophie und Theologie. Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann bei G. Braun Druckerei und Verlag, Karlsruhe, Studium der Philosophie, Kunstgeschichte und Altertumswissenschaften sowie Promotion in Philosophie war Bernd Villhauer beim Info Verlag, Karlsruhe, als Lektor tätig. Zuletzt hatte er die Schriftleitung der „Kunsthistorischen Arbeitsblätter“ im Deubner Verlag, Köln, inne.

Das Lektorat Geowissenschaften, Pädagogik und Psychologie verantwortet Wolfram Schwieder (40 – links mitte). Der gelernte Buchhändler hat nach dem Studium in den Fächern Erdkunde, Germanistik, Geschichte und Skandinavistik verschiedene Stationen in der Buchbranche durchlaufen; zuletzt verantwortete er Lektorat, seit 1999 Chefredaktion und Herstellungsleitung im Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld. Daneben ist Wolfram Schwieder als Referent bei Seminaren an den Schulen des Deutschen Buchhandels tätig.

Die Verantwortung für das neu geschaffene Lektorat Geschichte und Altertumswissenschaften übernimmt Dr. Harald Baulig, im Verlag bereits für das Lektorat Altertumswissenschaften, Archäologie, Orientalistik zuständig. Harald Baulig hat zudem die stellvertretende Lektoratsleitung übernommen.

Die Programmleitung, die in den Händen von Dr. Dirk Palm liegt, erhält ebenfalls Verstärkung: Seit 1. April unterstützt Tina Maria Walter (32 – Mitte) den WBG-Programmleiter. Sie ist ausgebildete Verlagskauffrau und arbeitete nach dem Studium der Germanistik und Soziologie als PR-Assistentin in einer Agentur und im Landesbüro des Deutschen Entwicklungsdienstes in Hanoi, Vietnam.

Ebenso Unterstützung erhält die WBG-Marketingleitung, verantwortet von Ralph Benz: Katrin Ewald (33 – rechts), ausgebildete Verlagskauffrau, war nach dem Studium in den Fächern Buchwissenschaft, BWL und Englisch bisher für den Gabler Verlag, Wiesbaden, tätig: Dort war sie im Bereich Marketing für das Produktmanagement zweier Fachzeitschriften sowie des dazugehörigen Buchprogramms zuständig.

Julia Lentge (31) hat zum 1.April die Projektleitung Deutscher Jugendliteraturpreis beim Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. in München übernommen. Zuvor absolvierte sie ein Volontariat in der Presseabteilung des Hörverlags.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.