Mit 20.000 Euro dotiert Zehn Autor*innen für den Literaturpreis „Text & Sprache“ nominiert

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. hat zehn Autor*innen für seinen diesjährigen Literaturpreis Text & Sprache nominiert:

  • Fatma Aydemir
  • Christian Baron
  • Martin Becker
  • Charlotte Krafft
  • Ronya Othmann
  • Lukas Rietzschel
  • Slata Roschal
  • John Sauter
  • Andreas Stichmann
  • Senthuran Varatharajah

Hier werden ihre Bücher vorgestellt. Der Literaturpreis „Text & Sprache“ zeichnet junge herausragende Stimmen der Gegenwartsliteratur aus. Er berücksichtigt vielfältige Formen von Text und Sprache und bildet das zeitgenössische Phänomen fließender Gattungsgrenzen sowie das genreüberschreitende Schaffen junger Autor*innen ab. Der jährlich vergebene Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Preisträgerin bzw. der Preisträger wird im März 2023 bekanntgegeben. Im Oktober 2023 wird der Preis anlässlich der 72. Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft verliehen. Zuletzt erhielt den Preis die Autorin Lena Gorelik.

Die Jury tagt unter der Leitung von Dr. Marcella Prior-Callwey im März 2023. Sie setzt sich zusammen aus Mitgliedern des Gremiums „Text & Sprache“ des Kulturkreises, darunter Vertreter*innen deutscher Unternehmen, wie der Apostroph Group und der BMW Group, sowie den Fachberater*innen Regina Dyck (Festivalleiterin von poetry on the road), Dr. Angelika Otto (Literaturwissenschaftlerin und Journalistin), Oliver Reese (Intendant des Berliner Ensembles) und Katharina Schultens (Leiterin des Hauses für Poesie).

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert