Auszeichnungen Hotlist 2011: Preis für Independent Verlage zum dritten Mal ausgeschrieben

Die Hotlist der Independents – die Liste der 10 Spitzentitel, die sich um den „Preis der Hotlist“ bewerben – geht in die dritte Runde . Der Buchpreis für Bücher aus unabhängigen Verlagen wird im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2011 zum dritten Mal vergeben.

Die Ausschreibung beginnt jetzt: Bis zum 15. Juni können unabhängige Verlage einen Titel für die Hotlist einreichen. Die Titel müssen zwischen dem 1. Oktober 2010 und spätestens bis zum 1. Oktober 2011 auf Deutsch erschienen sein bzw. erscheinen. Um die Vielfalt abzubilden, sollen auf der Hotlist die unterschiedlichsten Titel Platz finden: Lyrik, Prosa, Essays, erzählendes Sachbuch, zeitgenössische oder alte Autoren, deutschsprachige oder übersetzte Titel, das besondere Buch.

Aus allen Einreichungen nominiert ein unabhängiges Kuratorium 30 Titel, aus denen das Publikum im Internet drei Titel zur Hotlist auswählt. Die sieben weiteren Titel auf der Hotlist 2011 wählt aus den Kandidaten die diesjährige Jury.

Diese zehn Nominierten der Hotlist werden im September 2011 bekannt gegeben. Die Jury entscheidet dann über den/ die Gewinner/In des Hotlist-Preises 2011 und vergibt den mit 5.000,– Euro dotierten Hauptpreis.

Die Preisverleihung findet am 14.10.2011 im Rahmen der Frankfurter Buchmesse statt.
Die Teilnahmegebühr am Wettbewerb beträgt 30 Euro.

In diesem Jahr neu ist ein zweiter Preis, der durch Abstimmung unter Buchhändlern und Buchhändlerinnen bestimmt werden soll; er ist nach der legendären Frankfurter Buchhändlerin Melusine Huss benannt und mit einem Druckgutschein der Freiburger Graphischen Betriebe im Wert von 4000 Euro dotiert. Ab sofort können sich Buchhändler und Buchhändlerinnen zur Teilnahme an der Wahl anmelden.

Zur weiteren Finanzierung ist auch ein Förderkreis ins Leben gerufen worden. Mitgliedschaft hier befreit Verlage von der Teilnahmegebühr bei der Bewerbung.

Die Jury:
Michael Angele (Der Freitag, Berlin)
Klaus Bittner (Buchhandlung Bittner, Köln)
Maren Keller (KulturSpiegel, Hamburg)
Jan Valk (Adler & Söhne / Literaturzeitschrift sprachgebunden, Berlin)
Andreas Wang (Sachbuchbestenliste von NDR und Süddeutscher Zeitung, Hamburg)
Ursula Zangger (Orell Füssli am Bellevue, Zürich)
Peter Zimmermann (ORF, Wien)

Weitere Infos unter: www.vereinderhotlist.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.