Was macht eigentlich … Klaus Waller mit Buch und Youtube-Kanal zu „Paul Abraham. Der tragische König der Jazz-Operette“

 

Klaus Waller jetzt mit Buch und Youtube-Kanal zu „Paul Abraham. Der tragische König der Jazz-Operette“

Aus dem Allrounder Klaus Waller (Ex-BuchMarkt-Redakteur und Rowohlt-Lektor) ist in den letzten Jahren sichtlich ein Paul Abraham – Experte geworden:  Seit einiger Zeit beschäftigt sich der heute 75jährige intensiv mit dem Leben des Operettenkomponisten, der „zurzeit eine Renaissance erlebt“, wie Waller sagt. Und Laut Prof. Wolfgang Dosch, Präsident der Internationalen Lehár-Gesellschaft Wien, sei Waller „heutzutage der wesentlichste Paul-Abraham-Forscher“:

Neben einer biografischen Abraham-Webseite, auf der auch alle Termine der Aufführungen seiner Operetten veröffentlicht werden (und das werden immer mehr) betreibt der Journalist auch einen YouTube-Kanal („kjosefw“) rund um Abraham-Melodien mit fast 400 Beiträgen, die bisher über 500 000 mal abgerufen wurden.

Wallers Biografie des ungarisch-deutschen Komponisten erschien soeben in einer neuen, erweiterten und üppig illustrierten Hardcoverausgabe unter dem Namen „Paul Abraham. Der tragische König der Jazz-Operette“ im Verlag starfruit publications in Fürth. Erweitert wurde das Buch durch ein Gespräch mit Barrie Kosky und Adam Benzwi von der Komischen Oper Berlin. Momentan größter Wunsch des Autors: „Dass jetzt auch die Barsortimente den Titel listen“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.