#bleibzuhausabermitkunst Schöner arbeiten im Home-Office – mit Marije Tolman

In der heutigen Folge unserer Reihe Schöner arbeiten im Home-Office – #bleibzuhausabermitkunst stellen wir die niederländische Künstlerin Marije Tolman vor. Sie bietet wunderschöne Risoprints aus dem Buch Der kleine Fuchs (Gerstenberg, Text: Edward van de Vendel) an, die Sie über ihre Website beziehen können. Das leuchtende Orange hilft garantiert gegen den Winterblues.

Marije Tolman

Marije Tolman, geb. 1976, studierte Typografie und Grafik an der Königlichen Akademie in Den Haag und Illustration und Design am Edinburgh College of Art in Schottland. Sie arbeitet analog und kombiniert dabei verschiedene Materialien und Drucktechniken. Diese wählt sie für jedes Buchprojekt individuell aus, um die Atmosphäre des jeweiligen Textes zu unterstützen.

Die niederländische Künstlerin wurde u.a. mit dem Bologna Ragazzi Award sowie dem Bilderbuchpreis Troisdorf ausgezeichnet. Für Der kleine Fuchs erhielt sie den renommierten Silbernen Pinsel. In Deutschland erscheinen ihre Bilderbücher in verschiedenen Verlagen. Sie lebt und arbeitet in Den Haag.

Risoprints mit Motiven aus dem Buch „Der kleine Fuchs“

Einen Teil ihres Bilderbuchs Der kleine Fuchs hat Marije Tolman gestaltet, indem sie ihre Figuren auf die Fotografien von Dünenlandschaften gezeichnet hat. Was man im Buch bewundert, kann man sich jetzt auch an die Wand hängen: Die signierten Risoprints in limitierter Auflage und in unterschiedlichen Formaten kosten zwischen 20 und 75 Euro und sind über die Website www.marijetolman.nl zu erwerben.

Sie möchten mehr Kunst sehen? Hier finden Sie eine Übersicht über alle Künstlerinnen und Künstler, die wir bislang in der Reihe Schöner arbeiten im Home-Office – #bleibzuhausabermitkunst vorgestellt haben.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.