„Der Börsenverein ehrt heute zwei Menschen, die Außergewöhnliches für unsere Branche und den Verband geleistet haben" Thomas Böhm und Felicitas von Lovenberg erhalten Goldene Nadel

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ehrte gestern Abend im Rahmen der Jahrestagung der Interessengruppe Belletristik und Sachbuch den Literaturvermittler und Moderator Thomas Böhm sowie die Verlegerin Felicitas von Lovenberg mit der Goldenen Nadel. Sie erhalten die Auszeichnung für ihre Verdienste für die Buchbranche. Die Goldenen Nadeln überreichte Vorsteherin Karin Schmidt-Friderichs.

Felicitas von Lovenberg (l.) und Thomas Böhm (r.) mit Karin Schmidt-Friderichs (m.) im Café Reitschule in München (©Martin Hangen/hangenfoto)

„Der Börsenverein ehrt heute zwei Menschen, die Außergewöhnliches für unsere Branche und den Verband geleistet haben – mit Leidenschaft und herausragendem Einsatz für das Buch, das Lesen und die Literaturvermittlung. Gemeinsam ist beiden eine explizite Buch-Begeisterung, ein einnehmender, sprühender Enthusiasmus für die Literatur, der die Freude am Lesen auf wunderbare Weise auf andere überspringen lässt. Felicitas von Lovenberg hat sich schon lange bevor sie Verlegerin wurde – und dann sofort wichtige Ehrenämter im Börsenverein übernahm – unglaublich für unsere Branche engagiert. Der Fokus von Thomas Böhms Arbeit liegt immer auf der Literatur und dem, was die Literatur für uns tun kann. Wie sie uns stärken, erinnern, begeistern und zusammenbringen kann“, sagte Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins.

Thomas Böhm studierte nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft mit dem Schwerpunkt Literaturvermittlung und Medienpraxis in Essen. Ab 1999 war er Programmleiter des Literaturhauses Köln und blieb es elf Jahre lang. Anschließend gestaltete er von 2012 bis 2014 das Programm des Internationalen Literaturfestivals Berlin ilb und leitete im letzten Jahr das Festival Lit:Potsdam. Als Kurator gestaltete er drei Buchmessen-Gastlandauftritte mit: den der Schweiz auf der Leipziger Buchmesse 2014, sowie die Auftritte von Island und Norwegen in Frankfurt 2011 und 2019. Außerdem ist Böhm Autor und Moderator. Seit 2014 moderierte er die Radiosendung „Die Literaturagenten“ beim rbb radioeins.

Felicitas von Lovenberg arbeitete nach ihrem Studium der Neueren Geschichte ab 1998 im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von 2008 bis Ende Januar 2016 leitete sie als erste Frau das Ressort „Literatur und Literarisches Leben“. Als Journalistin war von Lovenberg 2007 Teil der Jury für den Deutschen Buchpreis. Von 2008 bis 2017 moderierte sie im Wechsel mit Thea Dorn die SWR-Literatursendung lesenswert. Sie ist seit 2009 Mitglied im Kuratorium des Kulturfonds Frankfurt Rhein Main und war ab 2012 elf Jahre Mitglied im Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels. 2012 hielt sie die Laudatio auf den Friedenspreisträger Liao Yiwu. Im März 2016 übernahm sie die verlegerische Geschäftsführung des Piper Verlags. Von 2017 bis 2022 war Felicitas von Lovenberg Vorstandsmitglied des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sowie von 2017 bis 2019 im Sprecherkreis der IG Belletristik und Sachbuch.

Der Börsenverein verleiht die Goldene Nadel an Personen, die sich in besonderer Weise im Verband engagieren oder außerhalb des Verbandes um das Buch und die Buchbranche besonders verdient gemacht haben. Im letzten Jahr mit Goldenen Nadeln geehrt wurden Gesine Klack, ehemalige Geschäftsführerin der Traditionsbuchhandlung Krüger in Versmold, Helmut Stadeler, Verleger beim Verlag Bussert Stadeler in Jena und Dr. Gerhard-Jürgen Hogrefe, promovierter Psychologe und Leiter des Hogrefe Verlags in Göttingen.

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert