Verlage Weltbild Gruppe übernimmt teNeues Media

Die Investmentfirma Droege Group hat für ihre „Tochter“ Weltbild das Bildband- und Corporate Publishing-Geschäft von teNeues in Kempen übernommen, „inklusive der Rechte und Lizenzen, die Redaktion mit einem Großteil der verbliebenen Mitarbeiter, den Vertrieb sowie die internationalen teNeues-Standorte“, wie es in einer Mitteilung aus Augsburg heißt.

Der Zukauf erfolge „im Rahmen der Wachstumsstrategie“ von Weltbild, wie Weltbild – CEO Christian Sailer sagt: „Mit teNeues erwerben wir einen gut eingeführten Verlag mit einem breiten Vertriebsnetzwerk und einem erstklassigen Programm“. Und mit dem Kauf stärken wir den Publishing Bereich innerhalb der Weltbild Gruppe. teNeues wird als eigenständige Marke innerhalb der Gruppe fortgeführt. Weitere Zukäufe im Verlagsbereich sind geplant.“

Aber auch das teNeues Programm soll weiter ausgebaut werde:, wie teNeues-Geschäftsführer Uwe Kießling sagt: „„Wir freuen uns, mit der Weltbild Gruppe einen starken Partner gefunden zu haben, mit dem wir ein nachhaltiges Wachstum von teNeues im Verlagsgeschäft fortsetzen können“. (teNeues hatte im Vorjahr ein Restrukturierumgsprogamm einleite müssen.)

Die Weltbild Gruppe macht mit ihren Marken Weltbild, Jokers, bücher.de, Gärtner Pötschke, Orbisana und Kinderwelt tausendkind rund 450 Mio. € Umsatz (in 2019).

Die Mutterfirma Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Investment- und Beratungshaus, vollständig im Familienbesitz und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.