Aktien an Orbil

Ein Gutteil der Libro-Aktien ist nun im Besitz einer Stiftungstochter: Gottwald Kranbitter, KPMG-Geschäftsführer und bisher treuhändischer Libro-Haupteigentümer, hat die in seinem Eigentum stehenden 34.819 nennbetragslosen Stückaktien an der Libro AG an die Orbil (Libro von hinten gelesen, Anm. ) Handels- und Beteiligungs GmbH verkauft. Diese Gesellschaft ist eine 100 Prozent-Tochter der Orbil Privatstiftung, in deren Vorstand Kranebitter sitzt.
Libro begründete diesen Schritt in einer Ad hoc-Meldung am Montagabend mit der Schaffung einer für die weitere Sanierung geeigneten Eigentümerstruktur, Ziel sei es, damit die Voraussetzungen für die Zuführung der für die Sanierung erforderlichen Mittel „und die Hereinnahme eines Kapitalpartners zu verbessern“, wie der Standard heute meldet.
Der Vertrag dazu stand unter aufschiebender Bedingung einer Bestätigung durch die Übernahmekommission, was die Anwendbarkeit des so genannten „Sanierungsprivilegs“ betraf. Der Bescheid erging am 22. März. Ein Pflichtangebot müsse deshalb nicht gestellt werden, hieß es weiter.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.