Einzelhandelsdrama in Passaus Innenstadt – Einzelhändler wollen demonstrieren – Trauerflor im Schaufenster

Viele Baustellen und eine ungünstige Verkehrsführung der Stadt treiben den Einzelhändlern der Stadt Passau demnächst den Trauerflor in die Schaufenster. Gegen den bundesweiten Trend sanken erneut die Umsätze in der Stadt am Zusammenfluss von Donau und Inn, wie die Passauer Neue Presse berichtet.

Jetzt machen die Einzelhändler mobil. Eine Interessengemeinschaft von 40 Einzelhändlern will sich wehren. So sind Demonstrationen vor dem Rathaus ebenso angedacht wie demnächst schwarz verhüllte Schaufenster oder für einen Tag geschlossene Läden. Durch die Baustellen erreicht der Lieferverkehr die Geschäfte nicht mehr, Staub macht das Einkaufen zur Safari und die Kunden von außerhalb bleiben zunehmend aus.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.