K.G. Saur Verlag von Thomson übernommen

Die K.G. Saur Verlag GmbH & Co. KG München und Leipzig, bisher Teil des Reed Elsevier Konzerns, wurde von der britisch-kanadischen Thomson Corporation übernommen. Thomson ist mit einem Umsatz von 5,8 Milliarden US-Dollar (1999) einer der größten Fachverlage weltweit überhaupt. Über Einzelheiten des Kaufes wurden keine Angaben gemacht. Der K.G. Saur Verlag, mit Hauptsitz in München, ist einer der führenden Fachverlage für Bibliothekswesen, Information und Dokumentation und hat sich durch seine Nachschlagewerke und Handbücher, Lehrbücher und Zeitschriften in den Bereichen Bibliographie und Biographie, aber auch in den Geisteswissenschaften, in Geschichte und Kunst, weltweit vor allem bei Bibliotheken und auf dem Universitätssektor einen hervorragenden Namen gemacht. Innerhalb des Thomson Konzerns wird K.G. Saur zur Gale Group gehören. Die Gale Group ist die weltweit führende Verlagsgruppe auf dem Bibliotheks-, Bildungs- und Informationssektor. Sie vereint unter ihrem Dach so bekannte Namen wie Macmillan Reference USA, Charles Scribner’s Sons, Primary Source Microfilm, St. James Press, Thorndike Pressund Graham & Whiteside. Mit der Akquisition von K.G. Saur verstärkt Gale seine internationale Präsenz, insbesondere in Kontinentaleuropa, aber auch in Afrika und Asien, und verdoppelt damit seine Umsätze außerhalb der USA. Die Verlagsprogramme von Gale und Saur zeigen auf weiten Gebieten große Übereinstimmung. Die Pläne für die Zusammenarbeit betreffen u.a. die Produktentwicklung, besonders bei Produkten im World Wide Web. Bei K.G. Saur sieht man die Übernahme außerordentlich positiv, da damit ungewöhnlich große und neue Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten, sowohl für die zukünftige Programmpolitik, als auch für die globale Vertriebs- und Marketingarbeit optimal gegeben sind. Der K.G. Saur Verlag wird seine Tätigkeit weiterhin als eigenständiges Unternehmen und mit dem gleichen Führungsteam wie bisher von München aus führen. Der Verlag, der 1999 sein 50jähriges Firmenjubiläum feierte, war 1987 von Reed International plc, London, gekauft worden. In den Verlagsbüros in München, Leipzig und Bern sind insgesamt etwa 100 Mitarbeiter beschäftigt. Der Verlag hat insgesamt rund 2000 lieferbare Titel im Programm, sowohl in gedruckter Form – als Buch oder Zeitschrift –, auf Mikrofiche als auch in elektronischer Form, als CD-ROM oder online. Die Führungsmannschaft des K.G. Saur Verlages besteht wie bisher aus Prof. Dr. Klaus G. Saur (Geschäftsführer), Clara Waldrich (Verlagsleiterin), Christoph Hahne (Kaufmännischer Leiter), Barbara Fischer (Leitung Lektorat), Paul Fertl (Leitung Vertrieb) und Manfred Link (Leitung Herstellung).

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.