Spendenaufruf für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar

Historischer Rokokosaal

Am Abend des 2. September wurde das historische Stammgebäude der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Herzogin Anna Amalia Bibliothek durch einen Brand stark beschädigt [mehr…], der Dachstuhl wurde zerstört. Zehntausende Bücher und Kunstwerke konnten gerettet werden, darunter die berühmte Lutherbibel von 1534. Leider sind aber auch unwiederbringliche Verluste zu beklagen. 40.000 Bücher haben schwere Schäden davongetragen, ein erheblicher Teil ist vom Löschwasser stark beschädigt worden. Die durchfeuchteten Bücher wurden im Zentrum für Bucherhaltung in Leipzig gefriergetrocknet, um sie später restaurieren zu können. Der historische Rokokosaal aus den Jahren 1761–1766, Herzstück der Weimarer Klassik, ist durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden und wird grundlegend saniert und restauriert werden müssen. Die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen dankt allen, die geholfen haben, die wertvollen Kunstgüter, Bücher, Plastiken und Gemälde zu retten. Ebenso dankt sie allen, die ihre Hilfe und Unterstützung anbieten.

Für den Wiederaufbau der Bibliothek und die Restaurierung bittet die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen um eine Spende.

Unterzeichnet haben den Aufruf Hellmut Seemann, Präsident der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen, und Dr. Michael Knoche, Direktor der Herzogin Anna Amalia Bibliothek.

Die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen hat für Spenden zwei Sonderkonten eingerichtet:

Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen
Kennwort: Wiederaufbau HAAB

Dresdner Bank Weimar (Gebührenfrei vom Ausland)
Konto: 0 932 339 901
BLZ: 820 800 00
Iban: DE 18 8208 0000 0932 3399 01
swift-bic: DRES DE FF 827

oder

Sparkasse Mittelthüringen
kto 301 023 000 blz 820 510 00
Sie erhalten eine Spendenbescheinigung. Vielen Dank im voraus.
Sie können auch auf das Konto des Freundeskreises einzahlen:
Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e.V.
Sparkasse Mittelthüringen
Konto: 301 040 400
BLZ: 820 510 00

Auch Börsenvereinsvorsteher Dieter Schormann ruft Buchhändler und Verleger dazu auf, den Wiederaufbau der Bibliothek und die Restaurierung der beschädigten Bücher finanziell zu unterstützen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.