Stellungnahme der eBuch-Genossenschaft

Die Diskussion um die Vergabe von Club-Premiere Lizenzen kommt auch nach der öffentlichen Entschuldigung von Christian Strasser [mehr…], die die Weichen gestellt zu haben schien für eine allgemeinverträgliche Neuausrichtung der Branchen – Gepflogenheiten, nicht zur Ruhe. Jetzt hat die Generalversammlung der Informationsgemeinschaft eBuch, Schwabach, folgende Stellungnahme veröffentlicht:

Die Generalversammlung der Genossenschaft will nach dem Debakel um Heyne/Grisham nicht kommentarlos zum Tagesgeschäft übergehen.

Wir verurteilen diese massive Untergrabung der buchhändlerischen Gepflogenheiten. Viele Mitglieder haben bereits reagiert und Konsequenzen gezogen.

Unser Vorsprung an Beratungskompetenz in unseren Buchhandlungen erleichtert die Empfehlung vieler guter Alternativen.

Wir sind und machen uns nicht von den Verlagen abhängig – wir haben aber offene Augen und Ohren für gemeinsame und gewinnbringende Aktivitäten!

Wir sind eine Gemeinschaft selbstbewußter BuchhändlerInnen – niemand sollte das unterschätzen.

Jane Clouston / Rudi Wackenhut

Vorstand eBuch e.G. info@ebuch.de

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.