Wahl$treet, Börsenspiel von BM-Partner Innofact, ZEIT und Handelsblatt: keine stabile Mehrheit mehr für Schwarz/Gelb

Wahl$treet, das Börsenspiel von BuchMarkt-Partner Innofact, Die Zeit und Handelsblatt liefert, wie am 14.8. gemeldet, Prognosen zur Bundestagswahl. Tagesaktueller Stand: Rund fünf Wochen vor der Bundestagswahl gibt es keine stabile Regierungsmehrheit für Schwarz/Gelb. Der Wahlausgang am 22. September wird damit spannender denn je.
Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland hat direkte Auswirkungen auf die Stimmverteilung gezeigt. Gewinner in dieser Situation sind eindeutig B90/Grüne, die innerhalb der letzen Tage 0,5% an Stimmen hinzu gewinnen konnten (von 6,8% auf 7,3%). Diese Gewinne gingen zu Lasten von CDU/CSU und FDP, die dadurch auch ihre bisher stabile Mehrheit verloren haben.

Hier die tagesaktuelle Prognose vom heutigen Freitag:
CDU/CSU 36,9 %
SPD 35,1 %
FDP 10,8 %
B90/GRÜNE 7,3 %
PDS 5,4 %
Andere 4,5 %

Die von INNOFACT begleitete Politikbörse Wahl$treet, erreichte bei der Bundestagswahl 1998 das nach Allensbach zweitbeste Vorhersage-Ergebnis. Auf www.innofact.com finden Sie detailliertere Informationen, auch zum direkten Download. Am kommenden Montag gibt es wieder die Wochenzusammenfassung mit allen Entwicklungen und Trends. Wer selber Partei-Aktien handeln und bei der Wahl§treet gewinnen will, geht auf die Website www.wahlstreet.de.

Bedeutsameres als die Wahl-Euros können Buchhandlungen gewinnen, die beim BuchMarkt Expertenpanel mitmachen. Die Zahl von 100 teilnehmenden Buchhandlungen ist bereits deutlich überschritten.

Kein Wunder, denn Buchhändler/innen können kostenlos von der Marktforschung profitieren, wenn sie sich – ohne jede Verpflichtung – im BuchMarkt Expertenpanel registrieren. Die Daten der Teilnehmer bleiben garantiert anonym.

Machen auch Sie mit! Die Anmeldung funktioniert unkompliziert in 3 Minuten. Sie klicken oben auf dieser Homepage Seite den Button Expertenpanel an und können sich dort sofort registrieren. Info: Karin Hagemann, INNOFACT AG, 0211-862029-0, E-Mail-Adresse k.hagemann@innofact.com

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.