Vorgeblättert Bücher und Autoren morgen in der Literarischen Welt und am Sonntag in der FAS

Die Welt

Byung-Chul Han: Infokratie (Matthes & Seitz)

Joachim Ritter: Subjektivität. Sechs Aufsätze (Suhrkamp)

Helga Lüdtke: Der Bubikopf. Männlicher Blick, weiblicher Eigensinn (Wallstein)

Biografie in Büchern: Markus Hinterhäuser, Pianist und Intendant der Salzburger Festspiele

PLUS: Thomas Schmid zum Tod des polnischen Historikers Wlodzimierz Borodziej

Kathrin Witter über die Midcult-Debatte

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung:

„Ein Stern, der meinen Namen trägt“: Ufo-Berichte des Pentagons. Reiche Männer  fliegen  ins All. Die Bundeswehr stellt ein „Weltraumkommando“ auf.    Ist das  eine neue Epoche der Raumfahrt? Der Science-Fiction-Schriftsteller Stanisław Lem  könnte helfen, darauf eine Antwort zu finden. (von Tobias Rüther)

Der Anlass: Zum hundertsten Geburtstag von Stanislaw Lem bringt der Ullstein-Verlag „Solaris“ im September in einer Sonderausgabe heraus. Und Suhrkamp feiert ihn mit einer „Best of Lem“-Kollektion  und drei Neuauflagen:  „Sterntagebücher“ , „Der Unbesiegbare“ und „Der futurologische Kongress.)

Dazu: Eine ganze Seite mit Empfehlungen der Redaktion für den Sommer – mit Büchern für zuhause, für unterwegs und Sachbüchern.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.