Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Umgeblättert heute: Die große Deuterin der kleinen Dinge

Frankfurter Rundschau

  • Ein Roman fliegt auseinander, ein Text geht seinen Weg: Jean Echenoz‘ furioses Buch Unsere Frau in Pjöngjang (Hanser Berlin)

Frankfurter Allgemeine

Kinder-und Jugendbuch

Drei Jugendromane erzählen von Scheidungswaisen und von Strategien gegen die Entfremdung von den Eltern:

  • Sarah Moore Fitzgerald: All die verborgenen Dinge (Fischer KJB)
  • Alina Bronsky: Und du kommst auch drin vor (dtv)
  • Clémentine Beauvais: Die Königinnen der Würstchen (Carlsen)
  • Simon Roussin erzählt eine Abenteuergeschichte aus dem Wilden Westen mit Querverweisen auf etliche Legenden und mit einem gehörigen Schuss Comic-Ästhetik im Bilderbuch: Der Bandit mit dem goldenen Colt (Riedler)
  • Die große Deuterin der kleinen Dinge: Milena Jesenská kennt man meist nur als Freundin von Kafka. Nun lässt eine große tschechische Ausgabe zum ersten Mal die Dimension und die Bedeutung ihres Schreibens sichtbar werden
  • Süddeutsche Zeitung
  • Wie man Speisen inszeniert: Visual Feast (Gestalten)
  • Wie Herr Göthé die Grundlagen für die Laufbahn seines Enkels schuf: Heiner Boehncke, Hans Sarkowicz, Joachim Seng Moniseur Göthé (Andere Bibliothek)
  • Auf der Suche nach Realität: Armin Kratzert Wir sind Kinder (Secession)

Das politische Buch

  • Ibram X. Kendl Gebrandmarkt (C.H. Beck)
  • Wolfgang Kraushaar Die blinden Flecken der RAF (Klett-Cotta)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.